Das PfB Prüfzentrum für Bauelemente in Stephanskirchgen hat seine Kapazitäten erhöht.

Das PfB Prüfzentrum für Bauelemente in Stephanskirchgen hat seine Kapazitäten erhöht. (Foto: © PfB)

PfB erweitert Prüfkapazitäten im Bereich Bauakustik

Dank neuer Hallenkapazitäten konnte das Prüfzentrum für Bauelemente (PfB) seine Prüfkapazitäten wesentlich erweitern.

Durch die Übernahme der Halle 3 am Standort im bayerischen Stephanskirchen Mitte des vergangenen Jahres besteht nun die Möglichkeit, neben der gewohnt schnellen Bearbeitung und Ausstellung von Prüfdokumenten auch auf kurzfristige Prüfanfragen flexibel zu reagieren und hier einen entsprechenden Kundenservice zu gewährleisten, berichtet das PfB.

Durch umfangreiche Modernisierungen an und in der Halle, wie beispielsweise einer neuen Heizung zur Einhaltung der klimatischen Randbedingungen oder der vollständig erneuerten Beleuchtungstechnik, wird ein umwelt- und energiebewusster Betrieb gewährleistet. Zudem wurden auch umfassende Sanierungsarbeiten an den einzelnen Prüfständen durchgeführt.

Das zuvor im Betrieb befindliche Wechselrahmensystem wurde durch das PfB modernisiert und an die bewährte modulare Bauweise zur Erstellung unterschiedlichster Prüföffnungen angepasst, um jede individuelle Prüföffnung nach Kundenwusch zu realisieren.

Schnelle Umrüstung am Fassadenprüfstand

Dabei sind die Umbaumaßnahmen vor allem am Fassadenprüfstand in weniger als einem halben Tag realisierbar, was die Möglichkeit bietet, unterschiedliche Elementanordnungen oder -kombinationen in den erforderlichen Abmessungen abzuprüfen. Dies wird nicht zuletzt auch durch die Ausstattung der Halle mit 3 Kranen mit 5, 8 und 25 Tonnen Hublast ermöglicht.

In Kombination mit modernen Saug-Hebe-Robotern können so auch schwere und unhandliche Lasten schnell und kraftschonend montiert werden. Somit ist auch ein zügiger Wechsel beispielsweise von Verglasungen oder anderen Konstruktionselementen in kürzester Zeit möglich.

Optimale Voraussetzungen geschaffen

Neben Messungen der Luft-, Flanken- und Fugenschalldämmung werden künftig auch Messungen der Trittschalldämmung und Messungen am Bau zum akkreditierten Portfolio des Prüflabors gehören.

Damit und mit der entsprechend erfolgten Erweiterung des Fachpersonals hat das PfB nach eigenen Aussagen für die Zukunft optimale Voraussetzungen geschaffen, um als wissenschaftlich-technischer Dienstleister mit einem umfassenden Portfolio den Markt bedienen zu können und den immer steigenden und komplexeren Kundenanforderungen gerecht zu werden.

Weitere Informationen: www.pfb-rosenheim.de

Das könnte Sie auch interessieren: