Ein großer Vorteil von Raffstoren liegt in der Lichtleittechnik, die eine intelligente Tageslichtnutzung bei gleichzeitigem Blend- und Sichtschutz erlaubt.

Ein großer Vorteil von Raffstoren liegt in der Lichtleittechnik, die eine intelligente Tageslichtnutzung bei gleichzeitigem Blend- und Sichtschutz erlaubt. (Foto: © Flexalum)

Stoff oder Lamelle – die Qual der Wahl

FoWi - Aktuell

August 2021

Raffstore oder Zip-Screen? Vor dieser Entscheidung steht man häufig bei der Auswahl eines Sonnenschutzsystems. Und das nicht ohne Grund: Denn beide Varianten unterscheiden sich in ihren Eigenschaften.

Der Entschluss zur Anschaffung eines Sonnenschutzes fällt aufgrund der stetig größer werdenden Glasflächen an Gebäuden immer häufiger. Knifflig wird es jedoch bei der Auswahl des passenden Systems.

Denn Raffstores und Zip-Screens erfüllen neben dem allgemeinen Blend- und Sonnenschutz unterschiedliche Ansprüche an Funktionalität und Design, so dass sich ein genauerer Vergleich lohnt.

Individuelle Tageslichtdosierung

Der große Vorteil von Raffstoren liegt in der Lichtlenkung, die eine intelligente Tageslichtnutzung bei gleichzeitigem Blend- und Sichtschutz erlaubt. Dies wirkt sich nicht nur auf den visuellen Komfort, sondern auch positiv auf die Energieeffizienz von Gebäuden aus, und das in zweierlei Hinsicht.

Zip-Screens überzeugen vor allem durch eine vielfältige Auswahl an Stoffen und Farben. Foto: © FlexalumZip-Screens überzeugen vor allem durch eine vielfältige Auswahl an Stoffen und Farben. Foto: © Flexalum

Denn zum einen wird durch die Tageslichtnutzung der Einsatz von Kunstlicht minimiert, während zum anderen Kühllasten dadurch verringert werden, dass der Großteil der Sonnenstrahlen durch die reflektierenden Lamellen vom Gebäudeinneren ferngehalten werden.

Unterschiedliche Raffstoretypen wie Fluchtraffstore oder windstabile Varianten von Flexalum erweitern zudem die Einsatzmöglichkeiten dieses Sonnenschutzsystems auf Bereiche, in denen hohe Anforderungen an Personensicherheit oder Stabilität bei Windstärken von bis zu 22 m/s gefordert sind.  

Farb- und Stoffvielfalt

Zip-Screens wie Flexalums SmartScreen Zip überzeugen durch eine vielfältige Auswahl an Stoffen und Farben sowie an Kastenformen und -Größen, was gerade in Bezug auf gestalterische Aspekte eines Gebäudes von Bedeutung ist. Je nach Stoffvariante bieten die Screens darüber hinaus einen bis zu 97-prozentigen Blend- und bis zu 90-prozentigen Wärmeschutz. Anders als bei Raffstoren muss man hierbei jedoch zwischen Verdunkelung und Durchsichtigkeit entscheiden, da es keine Lichtlenkung gibt.

Durch das Zip-Verfahren sind bei geschlossenem Behang, anders als bei üblichen Senkrechtmarkisen, störende Lichtspalten komplett ausgeschlossen und auch der Einsatz in windexponierten Lagen problemlos möglich. Ein praktischer Nebeneffekt ist hierbei auch, dass geschlossene Screens ebenfalls als Insektenschutz fungieren.

Zudem verfügen die Behangstoffe über weitere positive Eigenschaften als nur eine breite Farbpalette. So zeichnen sie sich zusätzlich durch eine einfache Reinigung sowie unterschiedliche Öffnungsfaktoren aus und erfüllen damit weitere Anforderungen an einen modernen Sonnenschutz.

Weitere Informationen: www.flexalum.de

Das könnte Sie auch interessieren: