Glaston lädt zu den Innovation Day 2021.

Glaston lädt zu den Innovation Day 2021. (Foto: © Glaston)

Glaston Innovation Days 2021

Der finnische Glasmaschinenhersteller Glaston präsentiert vom 16. bis 18. Juni 2021 Innovationen und Trends in der Glasverarbeitung.

Bei der erstmals virtuell durchgeführten Veranstaltung präsentieren die Produkt- und Branchenexperten von Glaston ihre neuesten Entwicklungen in der Glasverarbeitungstechnologie für die Bereiche Architektur, Automotive und Display. Während der dreitägigen Veranstaltung werden täglich zwei Sitzungen abgehalten, eine am Vormittag und eine am Nachmittag. So wird Teilnahme für Interessenten aus aller Welt möglich gemacht.

"Wie wir alle wissen, waren die Möglichkeiten für persönliche Treffen und Werksbesichtigungen im letzten Jahr sehr eingeschränkt und auch Ausstellungen wurden verschoben. In Anbetracht der aktuellen Umstände sind die Glaston Innovation Days unsere Möglichkeit, Informationen über neue Trends mit unseren Kunden zu teilen und unsere neuesten Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren", erklärt Anders Dahlblom, Präsident und CEO von Glaston.

Automatisierung und Digitalisierung im Fokus

Im Zentrum der jüngsten F&E-Arbeit von Glaston standen Projekte und Innovationen im Zusammenhang mit einem höheren Automatisierungsgrad und der Nutzung der Möglichkeiten, die die Digitalisierung bietet. Die Pandemie hat die Bedeutung von Remote-Services und -Support hervorgehoben. Auch bei Glaston wurde im letzten Jahr eine steigende Nachfrage nach digitalen und cloudbasierten Lösungen festgestellt.

Die Architekturglas-Session umfasst unter anderem die branchenführende Entwicklung zur Digitalisierung und Automatisierung von Flachvorspann- und Laminierprozessen sowie Informationen zu den neuen Isolierglaslösungen, wie zum Beispiel der neue Kanentsäumautomat MULTI'ARRISSER und der CORNER'REFINER für versiegelte IG-Einheiten.

Darüber hinaus präsentiert die Glaston Servicessparte für Architekturglas die Service Upgrade Kits für Isolierglasanlagen sowie den Virtual Engineer.

Neue Automobilglas-Maschinengeneration

In der Automobil- und Displayglas-Session werden Einblicke in die Dünnglas-Vorverarbeitung gegeben und eine neue Automobilglas-Maschinengeneration vorgestellt. Lösungen für anspruchsvolle gebogene Glasanwendungen wie komplexe Windschutzscheiben und Schiebedächer werden ebenfalls in der Session behandelt.

Auch hier werden Abonnement-basierte Dienstleistungen und der Virtual Engineer werden von Glastons Dienstleistungsexperten vorgestellt. Im Bereich der Displayglas-Lösungen informiert Glaston über die neuesten Innovationen und Trends in der Verarbeitung von Displayglas für verschiedene Anwendungsbereiche.

Weitere Informationen: Die Anmeldung und detaillierte Informationen zu dieser Kundenveranstaltung ab sofort unter www.gid-glaston.net.

Das könnte Sie auch interessieren: