Bei der Übergabe der Umweltproduktdeklaration (EPD) auf der BAU 2019 v.l.n.r.: Matthias Brinkert (Sales & Solutions Manager bei der brands & values GmbH), Jenny Peters (Marketingverantwortliche bei der Rodeca GmbH), Jochen Donk (Geschäftsführer der Rodeca GmbH) und Florian Stich (Stellvertretender Leiter Nachhaltigkeit beim ift Rosenheim). (Foto: © Rodeca GmbH)

Bei der Übergabe der Umweltproduktdeklaration (EPD) auf der BAU 2019 v.l.n.r.: Matthias Brinkert (Sales & Solutions Manager bei der brands & values GmbH), Jenny Peters (Marketingverantwortliche bei der Rodeca GmbH), Jochen Donk (Geschäftsführer der Rodeca GmbH) und Florian Stich (Stellvertretender Leiter Nachhaltigkeit beim ift Rosenheim). (Foto: © Rodeca GmbH)

EPD für Lichtbauelemente aus Polycarbonat

FASSADE - Aktuell

Februar 2019

Für ihre Lichtbauelemente aus Polycarbonat verfügt die Rodeca GmbH mit Sitz in Mülheim an der Ruhr nun erstmals über eine Umweltproduktdeklaration (EPD – Environmental Product Declaration).

Mit Hilfe dieser EPD erhalten Architekten, Planer und Auditoren im Rahmen von Gebäudezertifizierungen alle aus Umweltsicht relevanten Kennzahlen – etwa zum Carbon Footprint und der Gesamtenergiebilanz – und das über den gesamten Lebenszyklus der Lichtbauelemente (kurz LBE) der Rodeca GmbH.

Die EPD beinhaltet die gesamte Produktpalette LBE und umfasst alle wichtigen Stationen innerhalb des Lebenszyklus – von der Rohstoffgewinnung bis zur Entsorgung und Verwertung. Ausgestellt wird die EPD vom ift Rosenheim, die Daten werden in der Ökobaudat zur Verfügung gestellt.

Architektonisch anspruchsvolle Lösungen

Die transluzenten Bauelemente aus Polycarbonat von Rodeca kommen bei Maßnahmen in den Bereichen Neubau, Modernisierung und Sanierung zum Einsatz. Sie eignen sich als architektonisch anspruchsvolle Lösungen, sowohl für die Einkleidung von Gebäuden als auch für den Einbau in der Laibung oder für den Innenausbau.

HandwerkMit dem Ziel, eine qualifizierte Gebäudezertifizierung zu ermöglichen, stellt Rodeca für die Lichtbauelemente nun eine EPD bereit.

Die Typ-III-Deklaration nach ISO 14025 und EN 15804 bietet belastbare Daten über die ökologischen Eigenschaften der Produkte und erleichtert so die Nachhaltigkeitsbeurteilung von Gebäuden: Unter anderem beinhaltet sie wichtige Angaben zum Lebenszyklus der Produkte. Hierunter fallen insbesondere die für ein Zertifizierungsvorhaben von Gebäuden benötigten Umwelt-Kennzahlen.

Über ift Rosenheim verifiziert und veröffentlicht

Diese wurden für alle Lichtbauelemente des Unternehmens berechnet und von der Wiege bis zur Bahre ausgewiesen. Unterstützung erhielt die Rodeca GmbH hierbei von der brands & values GmbH, einer Nachhaltigkeitsberatung aus Bremen. Die EPD wird über das ift Rosenheim als akkreditiertes Institut für den EPD-Programmbetrieb verifiziert und veröffentlicht.

Die EPD-Daten werden auf der nationalen Plattform "Ökobaudat" des Bundesministeriums des Inneren, für Bau und Heimat (BMI) in Form von digitalen Datensätzen verfügbar sein.

www.rodeca.de

Kommentar schreiben

Das könnte Sie auch interessieren: