Frank Rodrigo Keller (links) übernimmt als neuer Vorstand die Geschäfte der elumatec-Gruppe von Ralf Haspel.

Frank Rodrigo Keller (links) übernimmt als neuer Vorstand die Geschäfte der elumatec-Gruppe von Ralf Haspel. (Foto: © elumatec AG, Mühlacker)

Wechsel an der Führungsspitze der elumatec AG

FoWi - Aktuell

Juni 2019

Ralf Haspel scheidet Ende Juni 2019 auf eigenen Wunsch als Vorstand der elumatec AG aus. Als seinen Nachfolger hat der Aufsichtsrat Frank Rodrigo Keller bestellt.

Seit seinem Eintritt im Juni 2007 war Ralf Haspel in verschiedenen leitenden Positionen im Vertrieb tätig. Seit 2014 war er Vorstandsmitglied und leitete seit 2016 die elumatec AG als alleiniges Vorstandsmitglied. Zukünftig wird Haspel der Voilàp Gruppe in anderen Positionen erhalten bleiben.

Als seinen Nachfolger hat der Aufsichtsrat Frank Rodrigo Keller bestellt. Keller hat bereits Anfang Juni seine Tätigkeit als neuer Vorstand aufgenommen und übernimmt bis zum finalen Stabwechsel Ende Juni die Geschäfte der Unternehmensgruppe gemeinsam mit Herrn Haspel. Das garantiert Kontinuität und eine reibungslose Übergabe.

Bekenntnis zum deutschen Standort

Im Rahmen einer Mitarbeiterversammlung Ende Mai begrüßten Paolo Bianchi (Chief Operating Officer der Voilàp Holding), Piero Valentini (Direktor der Voilàp Holding Industrial Division) sowie Ralf Haspel und die elumatec-Belegschaft Frank Rodrigo Keller bereits am Standort Lomersheim.

Die Kollegen der Voilàp Holding betonten in diesem Zusammenhang, dass für die Auswahl des zukünftigen Vorstandsvorsitzenden nicht nur die notwendigen Fach- und Führungsqualifikationen entscheidend waren. Die Wahl eines deutschen Nachfolgers sei explizit auch als Bekenntnis der italienischen Holding zum deutschen Standort und zur Wahrung der Unternehmens-Identität zu verstehen.

Selbstverantwortung und Teamgeist

Frank Keller ist 59 Jahre alt und bringt einen umfangreichen Erfahrungsschatz aus verschiedenen nationalen und internationalen führenden Managementpositionen im Bereich Maschinenbau, Elektrotechnik und Sensorik mit.

Der gelernte technische Zeichner und studierte Elektrotechniker spricht neben deutsch und englisch auch fließend spanisch. In seiner Antrittsrede betonte Keller, er stütze seine Arbeit und sein Engagement neben der technischen Expertise vor allem auf Selbstverantwortung und Teamgeist.

www.elumatec.com

Kommentar schreiben