Die Außenstelle des ift Rosenheim in NRW hat vom DIBt den Bescheid zur Befugnis als Prüfstelle nach LBO erhalten.

Die Außenstelle des ift Rosenheim in NRW hat vom DIBt den Bescheid zur Befugnis als Prüfstelle nach LBO erhalten. (Foto: © ift Rosenheim)

DIBt-Anerkennung für ift West

Das ift West ist der "ift-Stützpunkt" in NRW für die Abstimmung und Durchführung von Prüfungen auf firmeneigenen Prüfständen. Nun hat die Außenstelle des ift Rosenheim vom DIBt den Bescheid zur Befugnis als Prüfstelle nach LBO erhalten.

Fachkompetenz, Schnelligkeit und anerkannte Leistungsnachweise sind wichtige Erfolgsfaktoren für die Entwicklung von Bauelementen und Zubehörteilen. Dies gilt besonders für notwendige Prüfungen bei der Entwicklung neuer Fenster oder Türen sowie bei Sonderlösungen für anspruchsvolle Bauprojekte (Firmenzentralen, Hotels, öffentliche Bauten etc.).

Das ift West umfasst die „klassischen“ Luft-, Wind- und Wasserdichtheitsprüfungen, Einbruchhemmung und Schallschutz sowie mechanische Prüfungen von Fenstern, Türen, Fassaden und Toren. Besonders hervorzuheben ist die Nutzung des nahegelegenen iftLAB in Arnsberg. Dieses Labor ist mit Prüfgeräten der ift MessTec ausgestattet. Neu ist die DIBt-Anerkennung des ift-Prüflabors für Rauchschutz- und Dauerfunktionsprüfungen für AbP nach Landesbauordnung (LBO).

Messwerte sind rückführbar

Der Rauschutzprüfstand in Action. Foto: © ift RosenheimDer Rauschutzprüfstand in Action. Foto: © ift Rosenheim

Prüfungen beim ift in Rosenheim bedeuten für viele ift-Kunden oft eine zweitägige Reise. Deshalb wurden in 2019 Prüfmöglichkeiten in Arnsberg geschaffen – nur 50 Autominuten vom Büro-Stützpunkt ift West (Rheda-Wiedenbrück) entfernt. Durch die Kooperation „iftLAB“ mit der Firma Athmer (Arnsberg) kann das ift Rosenheim im Technikum die firmeneigenen Prüfstände der Fa. Athmer in eigener Regie nutzen.

Eigens für den „iftLAB-Betrieb“ hat Athmer das Technikum mit Prüfgeräten der ift MessTec ausgestattet, die vom ift Rosenheim regelmäßig überwacht und kalibriert werden. Damit ist sichergestellt, dass die Messwerte entsprechend den Akkreditierungsanforderungen rückführbar sind. Davon profitieren ebenso die Hersteller, die für CE-Leistungsnachweise nach BauPVO die Prüfungen der notifizierten ift-Prüfstelle jetzt auch in Arnsberg erhalten können.

Neutralität und Geheimhaltung gewährleistet

Von diesem iftLAB-Konzept in Arnsberg können alle ift-Kunden profitieren, denn das „Technikum“ steht während der ift-Prüfungen unter der Hoheit des ift Rosenheim. Dadurch wird die notwendige Neutralität und Geheimhaltung gewährleistet. „Das iftLAB ist eine Win-win-Situation, weil Athmer und das ift Rosenheim die gleiche Qualitäts- und Kundenphilosophie haben“, so Dr. Jochen Peichl (Geschäftsführer ift Rosenheim).

„Die DIBt-Anerkennung nach LBO für die Rauch-und Dauerfunktionsprüfungen ist ein weiterer Meilenstein im Ausbau des ift West“, so der verantwortliche Standortleiter Rolf Schnitzler. Das Anerkennungsverfahren fiel in eine schwierige Zeit, die durch Corona und Hochwasser geprägt war. Umso glücklicher ist man jetzt, den Kunden ein erweitertes Angebot präsentieren zu können.

Die enge Zusammenarbeit mit dem Hauptstandort in Rosenheim garantiert den Zugriff auf das Wissen der über 150 ift-Experten und alle weiteren ift-Prüfeinrichtungen.


Weitere Informationen: www.ift-rosenheim.de

Das könnte Sie auch interessieren: