Hauptsitz der BiesseGroup im italienischen Pesaro.

Hauptsitz der BiesseGroup im italienischen Pesaro. (Foto: © Biesse Group)

Biesse Group: Internationalität als Schlüssel des Erfolges

Die Biesse Group erweitert ihre internationale Präsenz mit neuen Niederlassungen in Israel, Japan und Brasilien.

Die Biesse Group, ein führender Hersteller von Maschinen und Anlagen für die Verarbeitung von Holz, Glas, Stein, hochentwickelten Materialien und Metall (Marken: Biesse, Intermac Diamut) mit Sitz im italienischen Pesaro hat die Erweiterung seines internationalen Netzwerks mit der Eröffnung neuer Niederlassungen in Israel, Japan und Brasilien angekündigt.

Die Gruppenleitung ist davon überzeugt, dass die internationale Entwicklung zusammen mit technologischen und organisatorischen Investitionen und Möglichkeiten für anorganisches Wachstum der Schlüssel zur Erreichung ihrer zukünftigen Ziele sein wird.

Seit der Eröffnung der ersten Auslandsniederlassung in den Vereinigten Staaten in den späten 1980er Jahren ist die Globalisierung einer der Eckpfeiler der Konzernstrategie. Mit 39 Niederlassungen in Europa, Nordamerika, Lateinamerika, dem Nahen und Fernen Osten, Asien und Ozeanien ist die Gruppe nach eigenen Aussagen bestrebt, den Service, den sie ihren Kunden bietet, kontinuierlich zu verbessern und eine umfassende Abdeckung und gute lokale Präsenz zu bieten.

85 Prozent des Gruppenumsatzes im Ausland erwirtschaftet

Roberto Selci, CEO der Biesse Group, sieht in der Internationalisierung seines Unternehmens einen Schlüssel für die erfolgreiche Entwicklung. 85 Prozent des Umsatzes der BiesseGroup werden im Ausland erwirtschaftet. Foto: © Biesse GroupRoberto Selci, CEO der Biesse Group, sieht in der Internationalisierung seines Unternehmens einen Schlüssel für die erfolgreiche Entwicklung. 85 Prozent des Umsatzes der BiesseGroup werden im Ausland erwirtschaftet. Foto: © Biesse Group

"Die Globalisierung ist einer der Schlüsselfaktoren, die schon immer die Entwicklung unserer Gruppe vorangetrieben haben, und heute, wo wir rund 85 Prozent unseres konsolidierten Umsatzes im Ausland erwirtschaften, könnte es gar nicht anders sein", erklärt Roberto Selci, Chief Executive Officer der Biesse Group.

"Unser Fokus auf eine zunehmend globale Präsenz hat es uns im Laufe der Jahre ermöglicht, unsere Produkte und Dienstleistungen auf der ganzen Welt zu vertreiben: unsere Niederlassungen in Übersee sind entscheidend, um in diesen strategischen Märkten vor Ort zu agieren und dabei die lokalen Besonderheiten und Kulturen zu erkennen und darauf aufzubauen."

Über Biesse S.p.A.

Die Biesse Group ist ein internationaler Technologieführer für die Bearbeitung von Holz, Glas, Stein, hochentwickelten Materialien und Metall. Sie entwickelt, produziert und vertreibt Maschinen, integrierte Systeme und Software für Hersteller von Möbeln, Tür-/Fensterrahmen und Komponenten für die Bau-, Schiffbau- und Luftfahrtindustrie.

Das Unternehmen investiert vier Prozent seines Jahresumsatzes in Forschung und Entwicklung und hat über 200 Patente angemeldet. Es operiert über zwölf Industriestandorte, 39 Niederlassungen, 300 Agenten sowie ausgewählte Händler und exportiert 85 Prozent seiner Produktion.

Das Unternehmen wurde 1969 von Giancarlo Selci in Pesaro gegründet und ist seit Juni 2001 im STAR-Segment der italienischen Börse gelistet. Derzeit beschäftigt die Gruppe rund 4.000 Mitarbeiter:innen.

Weitere Informationen: www.biessegroup.com

Das könnte Sie auch interessieren: