Gregor Biermann hat am 1. September 2021 die Geschäftsführung der Baltic Fenster GmbH und der Stolz Bauelemente GmbH übernommen.

Gregor Biermann hat am 1. September 2021 die Geschäftsführung der Baltic Fenster GmbH und der Stolz Bauelemente GmbH übernommen. (Foto: © EGE-Unternehmensgruppe)

Biermann übernimmt Geschäftsführung von Baltic und Stolz

Fenster+Glas - Aktuell

September 2021

Am 1. September 2021 hat Gregor Biermann (56) die Geschäftsführung der Baltic Fenster GmbH und der Stolz Bauelemente GmbH übernommen.

Die beiden in Langenhorn/Nordfriesland ansässigen Unternehmen gehören zur EGE-Unternehmensgruppe mit Stammsitz in Verl. Gleichzeitig verantwortet Biermann innerhalb der Gruppe die strategische Ausrichtung im Geschäftsfeld Rollladen, Sonnenschutz und Automatisierung (RSA).

Biermann blickt auf drei Jahrzehnte Branchenerfahrung zurück. Der Kaufmann für Marketingkommunikation kommt vom EGE-Lieferanten und Spezialisten für Rollladen, Sonnenschutz und Garagentore Alulux. Hier startete er 1991 nach verschiedenen Stationen in Werbeagenturen als Leiter Marketing/Kommunikation. Zuletzt verantwortete Gregor Biermann als Prokurist den Gesamtvertrieb und das Marketing von Alulux.

Umfangreiches Branchennetzwerk

Der Manager bringt fundiertes Knowhow aus dem Bauelemente-Sektor mit und verfügt über ein umfangreiches Branchennetzwerk aus Kunden, Herstellern und Dienstleistern. Bei der Baltic Fenster GmbH wird Gregor Biermann als Geschäftsführer neben Dr. Markus Pauli operativ fest vor Ort in Langenhorn tätig sein. Der bisherige Geschäftsführer Jörg Brachmann war im Februar 2021 ausgeschieden, um sich neuen Herausforderungen zu stellen.

Biermanns Aufgabe wird es sein, das weitere Wachstum der Baltic zu managen. Das Unternehmen gehört seit August 2018 zur EGE-Unternehmensgruppe und ist seit der Übernahme vor allem in seinem Stammgebiet an der Nord- und Ostseeküste sowie in Niedersachsen deutlich gewachsen. Im Geschäftsjahr 2020/2021 (1.7. bis 30.6.) erwirtschafteten 108 Mitarbeiter einen Umsatz von 15,2 Mio. Euro.

PVC-Aufsatzelemente für Rollladen machen den Anfang

Die Stolz Bauelemente GmbH tritt als noch junges Schwesterunternehmen der Baltic und dynamische Zuliefereinheit für die EGE-Produktionsstandorte neu in Erscheinung. Zehn Mitarbeiter konfektionieren hier zunächst PVC-Rollladen-Aufsatzelemente für Fenster – konsistent im "Profine"-System.

Thomas Schröder, geschäftsführender Gesellschafter innerhalb der EGE-Unternehmensgruppe, zeigt sich sehr zufrieden mit der Entwicklung: "Wir freuen uns sehr, Gregor Biermann für die EGE-Gruppe gewonnen zu haben und sind uns sicher, dass wir mit seiner Kompetenz und dem großen Enthusiasmus aller Mitarbeiter den erfolgreichen Kurs im Norden fortführen können."

In Breite und Tiefe ausbauen

Biermann wird Baltic und Stolz nicht nur strukturell weiterentwickeln und in Breite und Tiefe ausbauen, sondern auch gruppenweit das RSA-Geschäft verantworten. Mit der Stolz Bauelemente GmbH verfolgt er die Vision, größter Produzent von "Profine"-PVC-Aufsatzrollladenkästen in Deutschland zu werden.

"Ich möchte ein Team aufbauen, das sein Handwerk aus dem Effeff beherrscht, qualitativ hochwertige Produkte herstellt, schnell und flexibel arbeitet", erläutert Biermann. Später könne das Unternehmen dann auch als Lieferant für "Profine"-Verarbeiter agieren und den Fachhandel bedienen. Das Portfolio soll um weitere Fenster-Komplementärprodukte aufgestockt werden.

Starke Fenstermarke im hohen Norden

Bei der Baltic will Gregor Biermann an die erfolgreiche Arbeit der vergangenen drei Jahre anknüpfen und den guten Ruf, den sich das Unternehmen in der Region erarbeitet hat, mit konkreten Maßnahmen weiter untermauern. Ziel ist es, die Marke zu stärken und die Vorteile von Baltic-Kunststofffenstern herauszuarbeiten.

Wichtig sei ihm zudem, die EGE-Gruppenzugehörigkeit deutlicher herausstellen, denn dadurch erreiche die Baltic den Status eines Vollsortimenters und könne neben den PVC-Produkten auch Bauelemente aus Aluminium und Holz sowie Aluminium-Holz-Konstruktionen anbieten.

Eine erste Maßnahme, die darauf zielt, die Lieferzeiten für die Bauelemente aus Langenhorn noch einmal zu verkürzen und die Kapazität zu erhöhen, hat man bereits ergriffen: Ein weiteres Bearbeitungszentrum (BAZ) wurde für die Baltic in Auftrag gegeben und wird 2022 geliefert.

Weitere Informationen: www.ege.de
www.baltic-fenster.de

Das könnte Sie auch interessieren: