(Foto: © PowerSKIN)

PowerSKIN-Konferenz - Neues Datum, neuer Ort

FASSADE - Aktuell

September 2020

Die PowerSKIN-Konferenz 2021 findet nicht im Rahmen der BAU, sondern im April in der TU München statt.

Die Organisatoren teilen mit, dass man die Konferenz in einem Format durchführen möchte, bei dem persönliche face-to-face-Kontakte möglich sind. Aufgrund der aktuellen Situation (Corona-Pandemie) habe man sich entschieden, die Konferenz auf den 9. und 10. April 2021 zu verschieben. Veranstaltungsort ist dann der Campus der TU München.

Der Ansatz der PowerSKIN-Konferenz ist, durch die Einbindung in die internationale Fachmesse BAU eine Brücke zwischen Wissenschaft und Praxis sowie zwischen den verschiedenen Fachdisziplinen von Architekten, Ingenieuren und Naturwisschaftlern zu schlagen. Ziel der Veranstaltung im nächsten Jahr ist es, die zukünftige Rolle der Gebäudehülle zur Erreichung klimaneutraler Gebäudebestände zu diskutieren.

Teilnahme auch digital möglich

Die präsentierten Beiträge stellen neueste wissenschaftliche Forschung und Enwicklungen sowie Projekte in Zusammenhang mit Gebäudehüllen aus der Perspektive von Material, Technologie und Design vor. Es werden Themen wie Gebäudebetrieb, verkörperte Energie, Energieerzeugung und -speicherung im Kontext von Entwicklung, Energie und Umwelt betrachtet. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage, ob Einfachheit und Robustheit im Widerspruch zu guter Leistung stehen oder ob sie sich sogar ergänzen.

Organisiert wird die Konferenz 2021 von den Technischen Universitäten Müchen, Delft und Darmstadt mit Unterstützung des Innovationsprogramms ZUKUNFT BAU. Wer nicht persönlich an der Konferenz in München teilnehmen kann oder möchte, kann auch digital dabei sein.

Weitere Informationen: www.powerskin.org

Das könnte Sie auch interessieren: