Die 26. glasstec findet vom 20. bis 23. Oktober 2020 in Düsseldorf statt.

Die 26. glasstec findet vom 20. bis 23. Oktober 2020 in Düsseldorf statt. (Foto: © Messe Düsseldorf/ctillmann)

glasstec 2020: Industrie setzt positiven Trend fort

Der weltgrößte Treffpunkt aller Akteure der Glasbranche findet vom 20. bis 23. Oktober 2020 wieder auf dem Messegelände in Düsseldorf statt.

Auf der 26. glasstec - International Trade Fair for Glass Production, Processing and Products werden wieder über 40.000 Besucher aus rund 120 Ländern und über 1.200 Aussteller aus mehr als 50 Nationen erwartet. Die Entwicklung der Weltleitmesse spiegelt den positiven globalen Trend in der Glasbranche wider. Beispielhaft für die Entwicklung der Branche stehen aktuelle Zahlen aus Europa und dem deutschen Markt.

In 2018 liegt laut vorläufigen Daten der European Glass Alliance der Gesamtumsatz der Branche in Europa bei 13,3 Milliarden Euro (+3,9 Prozent gegenüber 2017). Importe in die Europäische Union erzielten 6,4 Milliarden Euro (2017: +5,8 Prozent) und Exporte 6,9 Milliarden Euro (2017: +2 Prozent).

Positive Bilanz

Die deutsche Glasindustrie schloss das Geschäftsjahr 2018 ebenfalls mit einer insgesamt positiven Bilanz ab. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes und des Bundesverbandes Glasindustrie e.V. lag der Gesamtumsatz mit insgesamt 10,1 Milliarden Euro um 4,0 Prozent über dem des Vorjahres.

Die Zahl der Mitarbeiter in der Glasindustrie stieg um 4,7 Prozent auf rund 56.288 Beschäftigte. Die Gesamtproduktion von Glas stieg um 2,4 Prozent auf 7,6 Millionen Tonnen. Vor allem der Auslandsumsatz stieg kräftig um 10,2 Prozent und insgesamt 4,5 Milliarden Euro.

Ausstelleranmeldung ab sofort möglich

Ab sofort können sich Unternehmen aus den Bereichen Maschinenbau, Industrie und dem Handwerk zur glasstec 2020 online unter dem Direktlink www.glasstec.de/1330 anmelden. Unternehmen, die 2018 schon teilgenommen haben, können auf bereits vorausgefüllte und editierbare Formulare zurückgreifen. Die Platzierung der Aussteller in den Hallen beginnt am 1. Dezember 2019.

Die glasstec ist Marktplatz, Trendsetter, Innovations- und Informationsplattform für die globale Glasbranche. Neben dem breiten Angebot der Aussteller zu den Themen Glasherstellung/Produktionstechnik, Glasbearbeitung und –veredelung sowie den zahlreichen Glasprodukten und Anwendungen bietet die glasstec 2020 wieder ein einzigartiges und umfangreiches Rahmenprogramm aus Praxis und Wissenschaft.

The Hub: Sonderschau glass technology live

In 2018 setzte die Sonderschau glass technology live durch das Hochschulnetzwerk der vier technischen Universitäten Darmstadt, Delft, Dortmund und Dresden neue Impulse. Die Sonderschau zeigt die geballte Innovationskraft der Branche und wird auch zur glasstec 2020 wieder Besucher zum Staunen und Diskutieren bringen. Einen Rückblick auf die spannendsten und innovativsten Ausstellungsstücke der glass technology live 2018 unter: www.glasstec-online.com/retrospective

Ergänzt wird die Sonderschau durch die glasstec conference. Die Dachmarke bündelt Themen aus Theorie und Praxis und bietet branchenübergreifende Konferenzen mit den Themen, die heute und in Zukunft relevant sind.

Täglich können sich die Besucher der glasstec 2020 in den Sessions zu Glass Production, Processing Technology und Products über aktuelle Entwicklungen und Trends informieren. Fester Bestandteil des Rahmenprogramms sind ebenfalls die Technologiekonferenz „function meets glass“, die Wissenschaftskonferenz „engineered transparency“ und der internationale Architekturkongress.

Zentrum Handwerk und glasstec challenge

Im Zentrum Handwerk präsentieren die Unternehmen neueste Glasprodukte, Werkzeuge sowie Montage- und Hebehilfsmittel für das glasverarbeitende Handwerk. Bei der „glasstec challenge“ treten zum zweiten Mal junge Glaser aus ganz Deutschland gegeneinander an. Auf der Glaskunstaustellung „glass art“ stellen internationale Galerien ihre Objekte und Interpretationen von und mit Glas aus.

Ein überaus positives Feedback erhielt 2018 auch die neue Start-Up Zone. 15 junge, internationale Unternehmen nutzten die Premiere, um Kontakte zu knüpfen, Netzwerke aufzubauen und Entscheider zu treffen. Eine Fortsetzung auf der glasstec 2020 ist daher garantiert.


Weitere Informationen zur glasstec 2020 unter: www.glasstec.de oder www.glasstec-online.com

Das könnte Sie auch interessieren: