Dr. Christian Scherer, Head of Business Development Glass bei Kömmerling, referiert auf zwei Fachkonferenzen über die Warme Kante in montagegebogenen Gläsern.

Dr. Christian Scherer, Head of Business Development Glass bei Kömmerling, referiert auf zwei Fachkonferenzen über die Warme Kante in montagegebogenen Gläsern. (Foto: © Kömmerling Chemische Fabrik)

Kömmerling präsentiert sich auf zwei Fachkonferenzen

Seine Expertise in der Glasfassade zeigt Kömmerling nicht nur an innovativen Bauprojekten, sondern auch auf großen internationalen Konferenzen.

Im Herbst bereichert der Kleb- und Dichtstoffhersteller gleich zwei hochkarätige Veranstaltungen: einmal die ZAK World of Façades am 18. September 2019 in Berlin und als zweites die Conference on Advanced Building Skins, die vom 28. bis 29. Oktober 2019 in Bern stattfindet.

Im Rahmen der wissenschaftlichen Konferenzvorträge referiert Dr. Christian Scherer, Head of Business Development Glass bei H.B. Fuller/ Kömmerling, jeweils über die Warme Kante in montagegebogenen Gläsern. Anhand konkreter Projekte wie der Shoppingmall Chadstone in Melbourne zeigt Scherer, wie das flexible Warme-Kante-System von Kömmerling mit dem Dichtstoff Ködispace 4SG die architektonische Freiheit maximal erweitert.

Architektonische Freiheit durch flexiblen Randverbund

Der thermoplastische Abstandhalter 4SG kompensiert Deformationen im Randverbund wesentlich besser als starre Abstandhaltersysteme. Das reaktive Polyisobutylen verbindet sich chemisch sowohl mit der Glasoberfläche als auch mit der Silikondichtungsmasse. Dadurch „verschmilzt“ der gesamte Randverbund zu einer flexiblen Einheit.

Der flexible Randverbund mit dem Dichtstoff Ködispace 4SG ermöglicht maximale architektonische Freiheit. Foto: © Kömmerling Chemische Fabrik
Der flexible Randverbund mit dem Dichtstoff Ködispace 4SG ermöglicht maximale architektonische Freiheit. Foto: © Kömmerling Chemische Fabrik

Die hohe Belastbarkeit und Langlebigkeit des Abstandhalters wies Kömmerling neben experimentellen Bauteilversuchen auch durch Finite-Elemente-Simulationen nach. Mit 4SG können einaxial und zweiaxial gebogene sowie torsionsverformte Gläser ohne Qualitätsverluste im Montagebiegeverfahren hergestellt werden.

Das ermöglicht Architekten und Planern nahezu frei formbare Strukturen für ein modernes Design und eine energieeffiziente, nachhaltige Glasarchitektur.

Fachkonferenzen verbinden Design und Funktionalität

Sowohl die weltweit führende ZAK World of Façades als auch die in Europa bedeutende Conference on Advanced Building Skins widmen sich der ständigen Verbesserung von Gebäudehüllen und Fassaden.

Im Fokus steht die Verbindung der beiden Pole Design und Funktionalität. Experten aus aller Welt nutzen die anerkannten Branchenplattformen zum Austausch und diskutieren neueste Entwicklungen und Technologien.

Termine der Kömmerling-Vorträge:

1) ZAK World of Façades
18. September 2019
Hotel Titanic Chaussee, Berlin
Session 5, 16:20 Uhr
Infos unter: https://zakworldoffacades.com/event/zwof-germany/

2) Conference on Advanced Building Skins
29. Oktober 2019, zweiter Konferenztag
Kursaal Bern, Schweiz
Session-Block B5 ab 14:00
Infos unter: https://ams.abs.green/de/programm-2019/


www.koe-chemie.de

Kommentar schreiben

Das könnte Sie auch interessieren: