Auf der Bohle-Hausmesse trainierten acht junge Fachkräfte aus fünf Ländern unter realen Wettbewerbsbedingungen für die EuroSkills 2020.

Auf der Bohle-Hausmesse trainierten acht junge Fachkräfte aus fünf Ländern unter realen Wettbewerbsbedingungen für die EuroSkills 2020. (Foto: © Vössing)

Glaser-Nationalmannschaft sucht noch junge Mitstreiter

Nun ist es offensichtlich doch in trockenen Tüchern. Die EuroSkills 2020, die Europameisterschaft der Berufe, finden vom 16. bis 20. September 2020 erstmals mit Beteiligung der Glaser statt.

Im Rahmen eines offiziellen internationalen Trainings am 27. und 28. September auf der Hausmesse der Bohle AG in Haan, verkündete Jens Erdmann, Teamchef der deutschen Mannschaft, erleichtert, dass neben Österreich, Frankreich, Luxemburg, der Schweiz und Deutschland nun auch Russland und Dänemark mit Teams an den Start gehen werden.

Damit ist die Mindestzahl von sieben Mannschaften erreicht. Voraussetzung für die Teilnahme an den EuroSkills ist allerdings auch die Durchführung einer vorgelagerten deutschen Meisterschaft.

Laut Erdmann ist diese für Januar geplant. Ausbildungsstätten und Unternehmen mit entsprechenden Werkstätten können sich noch um die Ausrichtung bewerben. Gleiches gilt für interessierte Teilnehmer. Aktuell besteht das deutsche Team erst aus zwei jungen Glashandwerkern aus Baden-Württemberg.

Team soll noch wachsen

Internationales Wettbewerbs-Flair bei Bohle im nordrhein-westfälischen Haan: Auch diese junge Französin stellte sich der Herausforderung, Top-Glasprodukte in knapper Zeit herzustellen. Foto: © Vössing
Internationales Wettbewerbs-Flair bei Bohle im nordrhein-westfälischen Haan: Auch diese junge Französin stellte sich der Herausforderung, Top-Glasprodukte in knapper Zeit herzustellen. Foto: © Vössing

Nach eigenen Aussagen ist es Jens Erdmann trotz intensiven Bemühungen bisher nicht gelungen, im deutschen Glaserhandwerk weitere junge Glaser zur Teilnahme zu bewegen.

Um aus einem größeren Team die Besten für die EuroSkills auswählen zu können, hätte er gern einen größeren Kader und appelliert darum an die Unternehmen der Branche, bei ihren jungen Mitarbeitern für die einmalige Möglichkeit der Teilnahme an dem internationalen Wettbewerb zu werben.

45 Berufe und rund 600 aktive Teilnehmer

Das Höchstalter bei den EuroSkills liegt bei 25 Jahren. Insgesamt werden rund 45 Berufe und rund 600 aktive Teilnehmer in Graz an den Start gehen. Die Glaser haben bei ihrer Premiere zunächst einen Test-Status. Läuft alles gut, können sie in den festen Stamm der teilnehmenden Berufe aufrücken.

Wie ein solcher Wettbewerb abläuft, konnten die Besucher der Bohle-Hausmesse live erleben. Acht talentierte Glas-Fachkräfte aus fünf Nationen trainierten dort unter realen Wettbewerbsbedingungen. Auf dem Trainingsplan standen u.a. Glaszuschnitt, Bohren, Schleifen, UV-Kleben und die Montage von verschiedenen Glasbeschlägen.

euroskills2020.com

Das könnte Sie auch interessieren: