Das Unternehmen bietet mit seinen Systemen ein breites Spektrum zur Bedienung elektrischer Fensterantriebe.

Das Unternehmen bietet mit seinen Systemen ein breites Spektrum zur Bedienung elektrischer Fensterantriebe. (Foto: © Hautau)

Fensterelemente aus der Ferne bedienen

FoWi - Aktuell

Januar 2021

Bei Autos ist es längst Standard: Per Fernbedienung öffnet und verriegelt das Fahrzeug. Warum eigentlich nicht auch Fenster und Fenstertüren?

Möglichkeiten gibt es viele. Per Funk, WLAN oder Infrarot lassen sich Hautau-Lösungen zum Öffnen und Schließen von Fensterelementen bedienen.

Hautau bietet mit seinen Systemen ein breites Spektrum zur Bedienung elektrischer Fensterantriebe, umfassende Beratung und kundenorientierter Service inbegriffen.

Mit modernster Technik sorgen die Hautau Steuerungen unabhängig vom Fenstertyp für größtmöglichen Komfort und höchste Flexibilität. Die passend zur jeweiligen Lebenssituation individuell zusammenstellbaren Lüftungskonzepte sind vielfältig, von Einzellösungen bis hin zum kaskadierten System.

Was können die elektronischen Helfer?

Mit der passenden Fernbedienung bietet sich die komfortable Möglichkeit, motorisierte Fenster und Fenstertüren kinderleicht zu öffnen und zu schließen. Handliche Gehäuse mit wenigen Tasten beschränken sich auf die wesentlichen Funktionen und bedienen ein oder mehrere Fenster gleichzeitig. Durch die Weitergabe der Befehle von Empfänger zu Empfänger wird die einfache Fenstersteuerung zur Gruppen- oder Zentralsteuerung.

Ein Handsender ist für die Lüftung an unzugänglichen Stellen äußerst praktisch. Auch räumlich weiter entfernte Fenster können so ohne weiteres erreicht werden. Aber es ergeben sich viele zusätzliche Vorteile. Lüften auf Knopfdruck und ungestört weiterarbeiten, ohne den Schreibtisch verlassen zu müssen. Für das perfekte Wohlfühlklima nie mehr auf wacklige Stühle steigen oder vom bequemen Sofa aufstehen.

Keine überflüssigen Wege mehr, um zu kontrollieren, ob das Fenster auch wirklich geschlossen ist. Nicht nur für Menschen mit eingeschränkter Mobilität bieten diese Komfortfunktionen eine enorme Entlastung im Alltag. Der Einbau ist leicht, gleich ob im Neubau oder Bestandsgebäude. Die Technik lässt sich einfach und überall integrieren.

Fenster auf mit Infrarot

In Kombination mit den Hautau Lüftungssteuerungen LSF 24/LSF 230 werden elektrische Kettenantriebe, Oberlichtöffner und Co. über eine Lüftungsgruppe mit der Infrarot-Fernbedienung gesteuert. Die Standard-Übertragungstechnik sendet bei einem Knopfdruck ein für den Menschen unsichtbares Lichtsignal aus, das von einem Sensor im Zielgerät erfasst und erkannt wird und so die gewünschte Funktion auslöst.

Die Infrarot-Fernbedienung ist lernfähig. Für die Kommunikation zwischen Sender (Fernbedienung) und Empfänger darf keine Unterbrechung durch Wände oder Decken vorhanden sein, sondern es muss Sichtkontakt bestehen.

Frischluft per Funk

Die Signalübertragung per Funk steuert die elektromotorischen Antriebe von Hautau kinderleicht und komfortabel. Zur Steuerung der 24 V Antriebe ist ein zusätzliches Motorsteuer-Modul erforderlich. Die kompakte Fernbedienung 4-Kanal ist mit optional integrierter Zeitschaltfunktion verfügbar und dient zur zeitlichen sowie manuellen Ansteuerung von mehreren Funk-Empfängern und/oder Funk- Empfängern Wandsendern.

Der Handsender bietet eine Einzel- sowie Gruppensteuerung aller 4 Kanäle. Für das Öffnen und Schließen der Fensterelemente lassen sich unterschiedliche Programme zuweisen. Der Handsender kann an beliebig vielen Antrieben mit Funk-Empfängern angelernt werden. Funkfernbedienungen sind nicht darauf angewiesen, dass eine optische Sicht zum Empfänger besteht.

Der entsprechende Funk-Empfänger 1-Kanal schaltet die 230 V Antriebe zum bequemen Öffnen und Schließen von Fenstern. Für die harmonische Integration in das Wohnumfeld sind seine Gehäusemaße für den Einbau in eine Unter-Putz (UP) Dose ausgelegt.

Lüften über WLAN

Auch das Smartphone oder Tablet kann via Hautau WLAN Box ganz einfach zur Fernbedienung für integrierte intelligente Hautau Antriebslösungen wie Schiebe- und Hebe-Schiebeantriebe, Oberlichtöffner, Kettenantriebe und Verriegelungsantriebe werden. Eine App für alle Android und Apple iOS Nutzer ermöglicht die komfortable Bedienung und optionale Konfiguration aller Geräte mit der Hautau Schnittstelle. Bis zu 31 Geräte können über die WLAN-Box gesteuert werden.

Die Einbindung in den hauseigenen WLAN-Router ist gegeben und ermöglicht so die Bedienung aus der Ferne. Die WPA Verschlüsselung (Wi-Fi Protected Access) gewährleistet dabei einen sichereren Betrieb ohne Gefahr von Fremdeinwirkung. Das mobile Endgerät wird mit dem ConfigTool zur Kommandozentrale.

Dieses dient als Bedien- und Konfigurationsoberfläche für das Öffnen und Schließen der Fenster oder Schiebeelemente, die Justierung von Netzwerkparametern und Hubgeschwindigkeiten - und das alles ganz bequem aus der Ferne mit Smartphone oder Tablet. Selbst komplette Netzwerke sind mit der Hautau WLAN Bustechnologie möglich sowie die Integration in übergeordnete Gebäudesteuerungen.

Kostenloser Download

Im Hautau Katalog Fensterautomation werden die unterschiedlichen Lösungen zur drahtlosen Kommunikation dargestellt. Das Nachschlagewerk liefert zahlreiche Anwendungsbeispiele und erleichtert den Bestellvorgang durch die anschauliche Auflistung der einzelnen Komponenten.

Für den besseren Überblick sind in einer tabellarischen Gesamtübersicht die technischen Daten zusammengefasst. Der Katalog steht zum kostenlosen Download bereit.

Weitere Informationen: www.hautau.de/fensterautomation/

Das könnte Sie auch interessieren: