Tanja Hiepler.

Tanja Hiepler. (Foto: © Selve)

Verstärkung im Selve-Export: Neue Area Sales Managerin

Als neue Area Sales Managerin verspricht sich Tanja Hiepler vor allem vom umfassenden Programm des Komplettanbieters Selve enorme Verkaufsvorteile.

Was hierzulande mit innovativen Lösungen punktet, erfreut sich auch weltweit starker Nachfrage: Immer mehr internationale Fachkunden setzen auf Selve-Qualitätsprodukte "made in Germany", deren hohe Lieferperformance gerade auch in Corona-Zeiten überzeugt. Zuständig für Frankreich sowie Südosteuropa sieht Tanja Hiepler auf diesen "spannenden Märkten noch viele Potenziale", die es auszubauen gilt.

Selve nimmt Kurs auf den weiteren Ausbau des internationalen Geschäfts. Rund ein Drittel seines Gesamtumsatzes erzielt das Lüdenscheider Familienunternehmen mittlerweile im Bereich Export. Nicht zuletzt deshalb wurde das Export-Team bereits Ende 2019 personell aufgestockt. Seit über einem halben Jahr verstärkt Hiepler die Exportabteilung des Lüdenscheider Unternehmens – und kann dabei auf eine langjährige Expertise im technischen Vertrieb bauen. Die neue Area Sales Managerin ist beeindruckt, "was Selve alles bietet und welche Kompetenzen das Unternehmen unter einem Dach vereint".

Hauptfokus auf Frankreich

Nicht nur vom breiten Portfolio und den Produktionsabteilungen des Spezialisten für Antriebs-, Steuerungs- und Rollladentechnik hat sie sich in den vergangenen Monaten ein genaues Bild gemacht. Intensiv beschäftigt hat sie sich ebenso mit den verschiedenen internationalen Märkten, den dort verkauften Selve-Produkten sowie den teils langjährigen Fachpartnern, die sie nun federführend betreut.

In ihrer neuen Funktion legt Hiepler einen Hauptfokus auf Frankreich, dem zweitgrößten Rollladenmarkt nach Deutschland. Hier ist sie auch als Vorgesetzte für die beiden vor Ort tätigen Außendienstmitarbeiter verantwortlich. Die Zielsetzung auf dem französischen Markt ist abgesteckt: "Hier gibt es noch ein unglaublich großes Potenzial, das wir heben wollen. Wir peilen bereits kurzfristig deutliches Wachstum an", sagt die 52-Jährige.

Großes Betätigungsfeld

Neben Österreich und der Schweiz ist Hiepler für Spanien, Portugal, Griechenland sowie Slowenien, Bosnien und Kroatien zuständig. "All diese unterschiedlichen Märkte eröffnen uns ein großes Betätigungsfeld, auf dem wir noch zielgerichteter agieren wollen", sagt Tanja Hiepler.

Auch die große Bandbreite der Kunden – von Konfektionären bis zu Handwerkern – gilt es, mit ihren jeweiligen Bedürfnissen abzuholen. Mehr noch: "Wir bieten ihnen gezielte Unterstützung, um ihr eigenes Portfolio auszubauen, so etwa in der Steuerungstechnik. Mit unserem einfachen, intuitiv zu bedienbaren Funk-System commeo bieten wir dafür eine optimale Lösung."

Kontaktaufnahme zu Kunden derzeit digital

Derzeit stehen diverse Video-Konferenzen auf ihrer Agenda. Da Covid-19-bedingt keine Reisen möglich sind, läuft die Kontaktaufnahme zu Kunden aktuell digital. Dabei kommen Tanja Hiepler ihre hervorragenden Sprachkenntnisse zugute. Die ausgebildete Fremdsprachenkorrespondentin für Englisch und Französisch kann aber vor allem auf ihre jahrzehntelange Export-Erfahrung bauen, gerade auch auf dem französischen Markt. Als Vertriebsexpertin hat sie für international tätige Unternehmen in den Bereichen Großküche und Gerüstsysteme sowie im Druckerei-Sektor gearbeitet.

"Für mich als Neuling in der Rollladen- und Sonnenschutz-Branche ist es toll zu wissen, dass meine Selve-Kolleginnen und Kollegen mir mit Rat und Tat engagiert zur Seite stehen", erzählt Hiepler. Den starken Teamgeist und den familiären Zusammenhalt schätzt sie an Selve besonders. "Der herzliche Empfang im Unternehmen hat mich sehr beeindruckt", so die Area Sales Managerin.

Weitere Informationen: www.selve.de

Das könnte Sie auch interessieren: