2022 soll an vergangene Präsenz-Messen angeknüpft werden: Gealan war zuletzt 2018 bei der Fensterbau Frontale in Nürnberg zu Gast.

2022 soll an vergangene Präsenz-Messen angeknüpft werden: Gealan war zuletzt 2018 bei der Fensterbau Frontale in Nürnberg zu Gast. (Foto: © Gealan)

Gealan nimmt an der Fensterbau Frontale 2022 teil

Die Messe Fensterbau Frontale in Nürnberg soll vom 29. März bis 1. April 2022 wieder als Präsenzveranstaltung realisiert werden. Gealan begrüßt die Entscheidung und wird als Aussteller in Nürnberg dabei sein.

Das Unternehmen ist sehr zuversichtlich, dass die weltgrößte Branchenmesse für den Fenster-, Tür- und Fassadenbau im kommenden Frühjahr mit entsprechendem Hygienekonzept stattfinden kann - und wird als Aussteller in Nürnberg dabei sein.

Die Weltleitmesse 2022 wird unter den dann geltenden Corona-Auflagen stattfinden und somit einen etwas anderen Charakter haben als in den Auflagen vorher. So wird, nach aktuellem Stand, ein Zutritt nur für geimpfte, genesene oder getestete Personen gestattet ("3G"), in den Messehallen sind Masken zu tragen, 1,50m Abstand ist zu wahren, Catering erfolgt innerhalb der Richtlinien des bayerischen Gaststättenhygienekonzeptes.

Virtueller Gealan-Messeauftritt parallel

Trotz neuartiger Rahmenbedingungen bei der Fensterbau Frontale, ist man seitens Gealan erfreut, nach aktuellem Stand der Planungen und bei Einhaltung aller Vorgaben auf der Messe wieder in den persönlichen Austausch mit Kunden und Partnern treten zu können.

Da Gealan etwa beim Digitalen Internationalen Zukunftsforum 2021 bereits sehr gute Erfahrungen mit eigenen Digital-Veranstaltungen machen konnte, gehen die Planungen beim Kunststoffsystemgeber jetzt schon über den möglichen Präsenz-Auftritt in Nürnberg hinaus: Für alle, die bei der Fensterbau Frontale nicht vor Ort dabei sind, wird parallel ein virtueller Gealan-Messeauftritt vorbereitet – von überall zugänglich über eine eigens gestaltete Online-Plattform.

Weitere Details zum Gealan-Auftritt bei der Messe Fensterbau Frontale 2022 folgen.

Weitere Informationen: www.gealan.de

Die jeweils geltenden Maßnahmen für Messebesucher sind einzusehen unter www.frontale.de/de/besucher/schutzmassnahmen

Das könnte Sie auch interessieren: