Der Längle Glaser + Metaller Stammtisch im Showroom der Firma Längle Glas bietet Vorarlberger Glasern und Metallern einen Rahmen, sich über aktuelle Branchenthemen zu informieren.

Der Längle Glaser + Metaller Stammtisch im Showroom der Firma Längle Glas bietet Vorarlberger Glasern und Metallern einen Rahmen, sich über aktuelle Branchenthemen zu informieren. (Foto: © Längle Glas-System GmbH)

Dritter Längle Glaser + Metaller Stammtisch

Bundesinnungsmeister Walter Stackler informierte im Längle Showroom Hohenems (Vorarlberg) über aktuelle Themen rund um den Einsatz von Glasprodukten.

Die Veranstaltungsreihe Längle Glaser + Metaller Stammtisch hat es sich zum Ziel gesetzt, glas- und metallverarbeitende Betriebe aus Vorarlberg anzusprechen und für den Besuch von Vortragsreihen in dem 2021 eröffneten Showroom des Unternehmens Längle Glas in Hohenems zu gewinnen. In regelmäßigen Schulungen und Workshops werden dort Know-how zu neuen Produkten und Fachwissen zu aktuellen fachlichen und betriebswirtschaftlich relevanten Themen von Experten vermittelt.

Magister Oswin Längle, Geschäftsführer der in Götzis ansässigen Längle Glas-System GmbH betont diesbezüglich: "Uns ist es sehr wichtig, den Betrieben der Region eine Plattform zu bieten, um sich regelmäßig zu fachlichen Themen auszutauschen und gemeinsam Expertenwissen zu erwerben. Der Showroom in Hohenems bietet dazu die optimale Bühne."

Bundesinnungsmeister informierte

Walter Stackler, Bundesinnungsmeister der österreichischen Bundesinnung der Dachdecker, Glaser und Spengler, referierte am 20. Oktober im Längle Showroom über die aktuellen Anforderungen bei Reparaturverglasungen. Foto: © Längle Glas-System GmbHWalter Stackler, Bundesinnungsmeister der österreichischen Bundesinnung der Dachdecker, Glaser und Spengler, referierte am 20. Oktober im Längle Showroom über die aktuellen Anforderungen bei Reparaturverglasungen. Foto: © Längle Glas-System GmbH

Am 20. Oktober 2022 fand bereits die dritte Veranstaltung des Längle Glaser + Metaller Stammtisches statt. Zum zeitgemäßen Thema "Vorleistungen, Bauanschlüsse, Mängelmanagement" referierte Walter Stackler, Bundesinnungsmeister der österreichischen Bundesinnung der Dachdecker, Glaser und Spengler. Seit vielen Jahren als Sachverständiger im Bereich Glasbau tätig, zeigte Stackler eindrückliche Beispiele versteckter Mängel auf.

Er wies fachkundig auf die Zuständigkeiten der Prüf- und Warnpflicht hin und beleuchtete die Rechtsprechung der konkreten Fälle. Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Abends erhielten von ihm wichtige Tipps zur Vermeidung von Bauschäden und den Umgang bei Mängelbehebungen.

Vorsicht bei Reparaturverglasungen

Der Bundesinnungsmeister unterstrich unter anderem die deutliche Empfehlung seiner Innung, keinesfalls aufgrund der aktuellen Ausführung der OIB Richtline 4 bei Reparaturverglasungen den ursprünglichen Bestand – beispielsweise mit Gussglas oder ähnlichen Produkten – wiederherzustellen, wenn die Gefahr eines Anpralls besteht. Speziell der Punkt 9 "Bauausführungen im Bestand" wird häufig missverstanden. Walter Stackler empfahl ausdrücklich, stets den Einbau des für den Einsatzort passenden Sicherheitsglases durchzuführen. Gerichtsurteile belegen die Richtigkeit dieses Vorgehens.

Für das kommende Jahr sind bereits zwei weitere Stammtischrunden für Glaser und Metaller im Längle Showroom Hohenems geplant.


Weitere Informationen: www.langleglas.com

Das könnte Sie auch interessieren: