Alfred Bohn ist im Alter von 86 Jahren verstorben. In den vergangenen Jahrzehnten hat er eine florierende Unternehmensgruppe aufgebaut, die Fenster, Türen Wintergärten und Glasprodukte für die Bauwirtschaft herstellt.

Alfred Bohn ist im Alter von 86 Jahren verstorben. In den vergangenen Jahrzehnten hat er eine florierende Unternehmensgruppe aufgebaut, die Fenster, Türen Wintergärten und Glasprodukte für die Bauwirtschaft herstellt. (Foto: © Alfred Bohn GmbH & Co. KG)

Alfred Bohn verstorben

Am 12. Dezember 2022 starb nach langer schwerer Krankheit der Inhaber und Firmengründer der Unternehmensgruppe Alfred Bohn im Alter von 86 Jahren.

Der Lebensweg von Alfred Bohn verlief nicht immer gradlinig und ließ ihn bereits viele Erfahrungen sammeln, bevor er das Bauelemente-Geschäft für sich entdeckte. Als zweitältestes Kind der Eheleute Bohn wurde Alfred Bohn am 23. Dezember 1935 geboren.

In jungen Jahren übernahm er nach dem Tod seines Vaters zunächst den elterlichen Landwirtschaftsbetrieb. 1956 nahm er schließlich eine Stelle bei der Bundesbahn an. Ein Jahr später, im September 1957, heiratete Alfred Bohn seine Frau Edith Bohn. Mit ihr war er bis zu seinem Tod verheiratet. Gemeinsam übernahmen sie im selben Jahr eine Bahnhofsgaststätte, die sie bewirtschafteten.

Gutes Miteinander als Basis des Erfolges

Nach diesen Stationen fand Alfred Bohn seinen beruflichen Weg. Zusammen mit Walter Diringer gründete er im Jahr 1960 die Firma DIBO Bautenschutz und wechselte damit in die Baubranche. Als selbstständiger Handelsvertreter entwickelte er sich schnell zu einem Branchenkenner im Bereich Bauelemente. Als Firmenchef wurde er auch für sein offenes Ohr geschätzt.

"Meine Unternehmen waren und sind bis heute geprägt von menschlicher Atmosphäre, weil ich immer der Auffassung war, ein gutes Miteinander ist die einzig richtige Basis für langfristigen Erfolg", sagte Alfred Bohn zum 50-jährigen Bestehen seines Unternehmens im Jahr 2013.

Bis ins hohe Alter an Firmenentwicklung interessiert

Über die Jahre wuchs der Betrieb, der heute unter dem Namen "Unternehmensgruppe Alfred Bohn" (albohn / Fenster+Türen; tebau / Wintergärten; sinsheimer glas / Baugläser) bekannt ist, stetig weiter. Heute beschäftigt sie rund 400 Mitarbeitende. Firmensitz ist Sinsheim, nahe Heidelberg. Alfred Bohn hatte viele Jahre den Beiratsvorsitz seiner Unternehmensgruppe inne.

Bis zuletzt nahm er an den Beiratssitzungen teil, sofern es sein Gesundheitszustand erlaubte. Matthias König, der neben Andreas Bohn Geschäftsführer der Unternehmensgruppe ist, sagt zum Tod des Firmengründers: "Mit seinem Tod verlieren wir eine Persönlichkeit, der wir sehr viel verdanken. Unser aufrichtiges Beileid und tiefes Mitgefühl gelten seiner Familie."


Weitere Informationen: www.albohn.de

Das könnte Sie auch interessieren: