"Gemeinsam erfolgreich vernetzen" ist das Schüco Motto der diesjährigen Light + Building.

"Gemeinsam erfolgreich vernetzen" ist das Schüco Motto der diesjährigen Light + Building. (Foto: © Schüco International KG)

Schüco präsentiert sich auf der Light + Building

FASSADE - Aktuell

September 2022

Schüco stellt auf der diesjährigen Light + Building vom 2. bis 6. Oktober in der Halle 11.1 am Stand B51 intelligente Lösungen für die smarte Gebäudehülle vor.

Ob für den gehobenen Wohnbau oder für Büro- und Verwaltungsgebäude – direkt neben seinem Kooperationspartner Gira zeigt Schüco ganzheitlich integrierte und smart steuerbare Gebäudekomponenten für mehr Komfort, höhere Sicherheit und ein effizientes und nachhaltiges Gebäudemanagement. Thematisch gliedert sich der Messestand in die drei Kategorien: Smart Door, Smart Window und Smart Air.

Während sich viele Anbieter für Smart Building maßgeblich mit dem Inneren des Gebäudes befassen, bietet Schüco ganzheitlich vernetzbare Lösungen für die intelligente Gebäudehülle, bestehend aus Fenstern, Türen und die Lüftung des Gebäudes.

"Erst eine smarte Gebäudehülle macht auch ein smartes Gebäude. Wir bieten dem Elektro-Fachbetrieb Lösungen, die komfortabel zu installieren sind, ihm ein neues Marktsegment eröffnen und zudem helfen, das Kompetenzfeld Smart Building ganzheitlich abzubilden," erklärt Joachim Gau, Leiter der Business Unit Smart Building bei Schüco.

Neue Möglichkeiten im Systemgeschäft

Um die intelligente Fassade und die Steuerung der smarten Funktionen im Gebäude zu vernetzten, kooperiert Schüco mit einem der führenden Anbieter in der Gebäudesystemtechnik, Gira aus Radevormwald. "Wirklich smart ist nur der, der Vernetzung als Chance betrachtet. Gira und Schüco zeigen zusammen, was Smart Building für Möglichkeiten bietet", so Gau.

Auf dem Messestand zeigt Schüco dem Elektrohandwerk neue Möglichkeiten im Systemgeschäft, die sich durch die Vernetzung der dynamischen Fassade über offene Schnittstellen, wie KNX, mit der Gebäudeautomation ergeben. Zudem präsentiert Schüco nutzerorientierte Lösungen, die individuell vom Elektriker vermarktet werden können.

Smart Door: Sicherheit und Kontrolle jederzeit

Das DCS SmartTouch System besteht aus dem SmartTouch Modul, der eigenen Schüco App und der Schüco Cloud. Foto: © Schüco International KGDas DCS SmartTouch System besteht aus dem SmartTouch Modul, der eigenen Schüco App und der Schüco Cloud. Foto: © Schüco International KG

Ein intelligentes Zuhause beginnt bei Schüco schon an der Haustür. Komfortable Türkommunikation und eine sichere Zutrittskontrolle machen mithilfe moderner Technologien aus einer klassischen Haustür einen smarten Gebäudezugang. Mit dem Türmanagementsystem Schüco DCS (Door Control System) SmartTouch bietet der Gebäudehüllenspezialist eine intelligente Lösung für Ein- und Mehrfamilienhäuser, Büroräume und Objektgebäude, die Sicherheit, Komfort und Ästhetik in einem Modul vereinen.

DCS SmartTouch kombiniert qualitative Audio- und Video-Türkommunikation mit einer integrierten Zutrittskontrolle. Der Nutzer kann über eine App jederzeit von überall auf die Full-HD-Kamera mit integrierten Infrarot-LEDs und das Mikrofon zugreifen. So lässt sich mit Personen vor der Tür kommunizieren, die Tür öffnen oder einfach nur überwachen, wer sich vor der Tür befindet – auch nachts und bei schlechter Witterung. Sinnvoll ergänzt werden kann das Türkommunikationssystem durch das türintegrierte Zutrittsmanagementsystem, das Schüco zusammen mit dem Schweizer Unternehmen dormakaba, eines der führenden Unternehmen auf dem Markt für Zugangslösungen, entwickelt.

Auf dem Messestand zeigt Schüco einen ersten Prototypen einer Zutrittskontrolle, die sich individuell aus einer RFID/BLE-Leseeinheit, einer Code-Tastatur und einem Fingerprint-Modul modular kombinieren lässt. Dabei steuert ein Access Manager das cloudbasierte System, das über eine Software für die Zutrittsberechtigung verwaltet wird. Bei der RFID/BLE-Leseeinheit ist wie auch beim DCS Smart Touch ein komfortabler Zugang per App möglich.

Smart Window: Mehr Energieeffizienz und Sicherheit

Der intelligente Sensor ermöglicht erhöhte Sicherheit durch die Fernabfrage des Verriegelungszustands der Fenster per Smart-Home-App. Foto: © Schüco International KGDer intelligente Sensor ermöglicht erhöhte Sicherheit durch die Fernabfrage des Verriegelungszustands der Fenster per Smart-Home-App. Foto: © Schüco International KG

In dem Bereich Smart Window erwartet die Besucher ein intelligenter Funksensor, der das Leben im Gebäude sicherer, energieeffizienter und komfortabler macht. Der Funk-Riegelschaltkontakt Schüco SensTrack wireless überwacht unsichtbar den Verriegelungsstatus des Fensters und kann direkt an EnOcean-fähige Systeme oder durch ein zusätzliches externes Gateway an KNX-Systeme angebunden werden.

So erkennt das Funkriegelstück den Verriegelungsstatus der Fenster und vermeidet beispielsweise unnötiges Heizen, indem geöffnete Fenster an vernetzte Heizkörper-Thermostate gemeldet werden. Anders als marktübliche Verschlussüberwachungen verzichtet Schüco SensTrack wireless dabei auf eine externe Stromversorgung und nutzt die kinetische Energie, die beim Ver- und Entriegeln des Fensters gewonnen wird, für die Datenübertragung.

Somit ist der batterie- und kabellose Funksensor energieautark, nachhaltig, wartungsfrei und lässt sich unkompliziert nachrüsten in das Aluminium Fenstersystem Schüco AWS mit AvanTec SimplySmart Beschlag.

Smart Air: Intelligente Lüftung für gesunde Raumluft

Schüco VentoFlow entlüftet nicht nur das Bad, sondern führt zu einer deutlichen Verbesserung der Luftqualität in der gesamten Wohnung. Foto: © Schüco International KGSchüco VentoFlow entlüftet nicht nur das Bad, sondern führt zu einer deutlichen Verbesserung der Luftqualität in der gesamten Wohnung. Foto: © Schüco International KG

Regelmäßiges Lüften ist durch den Abtransport von Aerosolen und der Reduzierung der CO2-Konzentration essenziell für ein gesundes Raumklima. Und auch auf die Energieeffizienz und Schimmelbildung eines Gebäudes hat Lüften einen entscheidenden Einfluss. Häufig wird jedoch falsch oder zu wenig gelüftet. Mit der intelligente Lüftungslösung Schüco VentoFlow erfolgt das Lüften fast von allein. Schüco VentoFlow ist ein intelligentes, dezentrales Abluftsystem für eine bedarfsgesteuerte Lüftung.

Das in Partnerschaft mit Renson entwickelte Lüftungssystem misst mithilfe von Sensoren die Feuchtigkeit, die CO2-Konzentration sowie schädliche Dämpfe und Übelgerüche und verbessert die Raumluftqualität durch eine selbststeuernde Ventilation. In Kombination mit einem fensterintegrierten dezentralen Außenluftdurchlass, wie Schüco VentoFrame, ermöglicht der leise und energieeffiziente Lüfter ein komfortables und ganzheitliches Lüftungskonzept. So wird im Zusammenspiel aus Ab- und Zuluft eine konstant hohe Luftqualität auch bei geschlossenem Fenster erreicht – für Gesundheit, Wohlbefinden und den Schutz der Bausubstanz.

Durch seinen dezentralen Einbau und der intuitiven Steuerung per App ist der VentoFlow flexibel einsetzbar. Dabei eignet sich Schüco VentoFlow nicht nur bei Neubauten, sondern kann auch bei bestehenden Wohn- und Objektgebäuden flexibel und einfach nachgerüstet werden. Dafür braucht es lediglich einen Abluftschacht oder eine geeignete Wandöffnung sowie eine Stromversorgung.


Weitere Informationen: www.schueco.de/elektropartner

Das könnte Sie auch interessieren: