Die beiden Co-CEOs der Salamander Gruppe, Götz und Till Schmiedeknecht, durchtrennen gemeinsam mit den beiden Geschäftsführern von ttp Papenburg, Kai Hülsmann und Hermann Bahnes das Band zur Eröffnung des neuen Werks. (v.l.)

Die beiden Co-CEOs der Salamander Gruppe, Götz und Till Schmiedeknecht, durchtrennen gemeinsam mit den beiden Geschäftsführern von ttp Papenburg, Kai Hülsmann und Hermann Bahnes das Band zur Eröffnung des neuen Werks. (v.l.) (Foto: © Salamander Industrie-Produkte GmbH)

Salamander Gruppe: Feierliche Werks-Eröffnung in Papenburg

Die ttp Papenburg, ein 100-prozentiiges Tochterunternehmen der Salamander Gruppe, hat ihr neues 14.000 Quadratmeter großes Werk mit Verwaltung und Produktionshalle in Papenburg feierlich eingeweiht.

Das Unternehmen fertigt individuelle und nachhaltige Kunststoffprofile für die Automobil-, Elektro- und Bauindustrie sowie für Handelsunternehmen und den Outdoor-Bereich. Mit dem neuen Standort in der Schulze-Delitzsch-Straße baut die ttp ihre Wettbewerbsstärke weiter aus und steigert gleichzeitig die Produktivität für wachsende Kundenanforderungen.

Die Schlüsselübergabe nach nur 13 Monaten Bauzeit wurde gemeinsam mit dem international agierenden Bau- und Dienstleistungsunternehmen Goldbeck gefeiert. Zur Eröffnung kamen u.a. die Bürgermeisterin von Papenburg, Vanessa Gattung, und die beiden Co-CEO’s der Salamander Gruppe, Götz und Till Schmiedeknecht.

Bekenntnis zum Produktionsstandort Deutschland

Die beiden Geschäftsführer von Goldbeck, Thomas Conring und Jesper Strube, übergeben symbolisch die Schlüssel für das neue Werk. v.l.: Götz und Till Schmiedeknecht, Thomas Conring und Jesper Strube, Kai Hülsmann und Hermann Bahne. Foto: © Salamander Industrie-Produkte GmbHDie beiden Geschäftsführer von Goldbeck, Thomas Conring und Jesper Strube, übergeben symbolisch die Schlüssel für das neue Werk. v.l.: Götz und Till Schmiedeknecht, Thomas Conring und Jesper Strube, Kai Hülsmann und Hermann Bahne. Foto: © Salamander Industrie-Produkte GmbH

Seit 1958 ist die ttp Papenburg in der gleichnamigen Stadt an der Ems in Niedersachsen Zuhause. Für Co-Geschäftsführer Kai Hülsmann ist der Umzug innerhalb der Stadt und das neue Werk ein "weiterer Meilenstand in unserer Weiterentwicklung". Die Eröffnung ist auch ein klares Bekenntnis zum Standort Deutschland und unterstreicht die Bedeutung der Region für die industrielle Wertschöpfung.

Die Verlagerung stärkt die Wettbewerbsfähigkeit von ttp Papenburg und der gesamten Region nachhaltig. In Zeiten globaler wirtschaftlicher Herausforderungen setzt die Salamander Gruppe damit ein Zeichen für Kontinuität und Innovation in der deutschen Fertigungsindustrie.

130 ttp-Mitarbeitende fertigen in der neuen, 12.600 Quadratmeter großen Produktionshalle Kunststoffprofile für internationale Automobil-, Elektro-, Bau- und Handelsunternehmen sowie Outdoor-Profilsysteme, beispielsweise für Bodendielen und Fassadenverkleidungen. Ausgestattet mit neuester Technologie und Maschinen und mit bester logistischer Anbindung ermöglicht der neue Standort signifikante Produktionssteigerungen.

Wachstum durch Investition

Um den wachsenden Kunden- und Produktionsanforderungen gerecht zu werden, hat der Mutterkonzern, die Salamander Gruppe, 20 Millionen Euro in den Bau und die Ausstattung der neuen Produktionshalle am neuen Standort investiert. Die Investition umfasst sowohl bauliche Maßnahmen als auch die Anschaffung hochmoderner Produktionsanlagen und die Implementierung fortschrittlicher IT-Systeme zur Produktionssteuerung und Qualitätssicherung.

In nur 13 Monaten Bauzeit hat das international agierende Bau- und Dienstleistungsunternehmen Goldbeck den Neubau realisiert, dank industriell vorgefertigter Bauelemente, die wie in einem Baukastensystem passgenau auf der Baustelle montiert wurden.

Innovativ voranschreiten

Bürgermeisterin Vanessa Gattung freut sich über das neue Werk in ihrer Stadt. v.l.: Till Schmiedeknecht, Kai Hülsmann, Vanessa Gattung, Hermann Bahnes und Götz Schmiedeknecht. Foto: © Salamander Industrie-Produkte GmbHBürgermeisterin Vanessa Gattung freut sich über das neue Werk in ihrer Stadt. v.l.: Till Schmiedeknecht, Kai Hülsmann, Vanessa Gattung, Hermann Bahnes und Götz Schmiedeknecht. Foto: © Salamander Industrie-Produkte GmbH

Zur feierlichen Schlüsselübergabe begrüßten die beiden Geschäftsführer von ttp Papenburg, Kai Hülsmann und Hermann Bahnes, die Partner von Goldbeck, Bauleiter Thomas Conring und den Geschäftsstellenleiter von Oldenburg, Jesper Strube, sowie die Papenburger Bürgermeisterin Vanessa Gattung.

"Wir als Stadt bedanken uns, dass Sie hier in Papenburg sind und nicht müde werden, mit der Zeit zu gehen und zu schauen, wie man innovativ voranschreiten kann", so die Bürgermeisterin. Ebenfalls angereist waren Till und Götz Schmiedeknecht, die beiden Co-CEO‘s der Salamander Gruppe, dem Mutterkonzern von ttp Papenburg. Sie zeigten sich begeistert von der hochmodernen Produktionsstätte.


Weitere Informationen: www.ttp-kunststoffprofile.de
www.salamander-windows.com

Das könnte Sie auch interessieren: