Beim Architektentag war die Beuth-Halle praktisch bis auf den letzten Platz gefüllt - hier bei der Begrüßung durch VFF-Präsident Detlef Timm.

Beim Architektentag war die Beuth-Halle praktisch bis auf den letzten Platz gefüllt - hier bei der Begrüßung durch VFF-Präsident Detlef Timm. (Foto: © VFF)

Erfolgreicher Architektentag

FASSADE - Aktuell

Januar 2020

Der erste Architektentag vom Verband Fenster + Fassade (VFF), weiteren Branchenverbänden und dem ift Rosenheim am 23. Januar in Berlin stieß auf große Resonanz.

Im Schwerpunkt ging es um den Neubau und die Sanierung von Schulen und Kitas. Mehr als 150 Besucher nahmen an der exklusiv für Architekten in der Berliner Beuth-Hochschule ausgerichteten Veranstaltung teil und informieren sich in acht Vorträgen zu dem Schwerpunkt "Neubau und Sanierung von Schulen und Kitas".

"`Durchblick bei Fenster und Fassaden´ soll heißen, dass wir mit dieser Veranstaltung die vielen Themen und Herausforderungen, aber auch die Möglichkeiten, die Fenster heute bieten, in den Blick rücken wollten", erläuterte Frank Lange, Geschäftsführer des VFF.

"Was Schulgebäude und Kitas angeht, ist das, glaube ich, mit dieser Veranstaltung schon ganz gut gelungen. Denn effektives Lernen braucht gute bauliche Bedingungen auch durch Fenster - zum Beispiel beim Tageslicht, bei der Akustik, beim Sonnenschutz und vor allem durch Belüftung".

Leistungsspektrum von Fenstern und Türen präsentiert

Die Veranstalter und einige der Referenten (v.l.): Prof. Dr. Andreas Holm (Forschungsinstitut für Wärmeschutz, München), Jan Peter Hinrichs (Geschäftsführer des Bundesverbandes energieeffiziente Gebäudehülle BuVEG), Frank Lange (Geschäftsführer des VFF), Jochen Grönegräs (Geschäftsführer des Bundesverbandes Flachglas BF), Walter Lonsinger (Vorsitzender der Aluminium-Recyclinginitiative A/U/F), Knut Junge (ift Rosenheim), Prof. Dr.-Ing. Thomas Hartmann (ITG Institut für Technische Gebäudeausrüstung, Dresden) und Daniel Pauk (Velux Deutschland). Foto: © VFF
Die Veranstalter und einige der Referenten (v.l.): Prof. Dr. Andreas Holm (Forschungsinstitut für Wärmeschutz, München), Jan Peter Hinrichs (Geschäftsführer des Bundesverbandes energieeffiziente Gebäudehülle BuVEG), Frank Lange (Geschäftsführer des VFF), Jochen Grönegräs (Geschäftsführer des Bundesverbandes Flachglas BF), Walter Lonsinger (Vorsitzender der Aluminium-Recyclinginitiative A/U/F), Knut Junge (ift Rosenheim), Prof. Dr.-Ing. Thomas Hartmann (ITG Institut für Technische Gebäudeausrüstung, Dresden) und Daniel Pauk (Velux Deutschland). Foto: © VFF

Detlef Timm, Präsident des VFF, unterstrich in seiner Begrüßung seine persönliche Freude über die Realisierung dieser Veranstaltung, hatte er sich doch schon 2016 bei seinem Amtsantritt die Vertiefung der Zusammenarbeit mit den Architekten und ihren Kammern auf die Fahne geschrieben. Für die gastgebende Beuth Hochschule für Technik sprach anschließend Frau Prof. Dipl.-Ing. Petra Kahlfeldt vom Fachbereich Architektur und Gebäudetechnik.

Um konstruktive Ausführungsfehler zu vermeiden und langfristige Nutzung zu sichern, ist eine zuverlässige Planung wichtigste Voraussetzung. Deswegen standen das ganze Spektrum der Leistungen von Fenstern und Fassaden auf dem Programm des Architektentages. Stichworte sind Nutzungssicherheit, Bedienbarkeit und Barrierefreiheit, Schall- und Wärmedämmung, sommerlicher Wärmeschutz, Einfluss der Verglasung auf die Nutzung der Räume oder Lüftung mit Fenstern.

Dazu kamen Referate mit Beispielen für innovative Schulneubauten und über Nachhaltigkeit im Bauwesen durch Wertstoffkreisläufe für Aluminiumkonstruktionen.

Sanierungsstau ist drängendes Thema

"Wir freuen uns, dass diese Veranstaltung von den Architekten so gut angenommen wurde", betonte VFF-Geschäftsführer Frank Lange nach dem Architektentag. "Das zeigt, dass wir mit dem Sanierungsstau bei Schulen und Kitas ein wirklich drängendes Thema in den Fokus genommen haben und auch mit der Wahl der Referenten und einzelnen Vortragsthemen den Architekten ein attraktives Angebot gemacht haben."

Und VFF-Präsident Timm ergänzte: "Dass man an einem Tag ein so wichtiges Fenster- und Fassadenthema wie den Bau und die Sanierung von Schulen und Kitas umfassend beleuchten kann, ist für mich ein beeindruckendes Fazit unserer ersten Architektenveranstaltung. Und die Teilnehmer konnten neben jeder Menge praxisnaher Erkenntnisse noch sechs Fortbildungspunkte der Architektenkammer Berlin mit nach Hause nehmen."

www.window.de

Das könnte Sie auch interessieren: