Im Winter gilt: Das Fenster kurz ganz öffnen und die Heizung ausstellen.

Im Winter gilt: Das Fenster kurz ganz öffnen und die Heizung ausstellen. (Foto: © Pixabay/June66)

Im Winter richtig lüften

Wer im Winter sein Haus oder seine Wohnung lüften möchte, sollte auf einige Dinge achten, die im Sommer eher keine Rolle spielen. Der Verband Fenster + Fassade (VFF) kennt Tipps für das richtige Lüften in der kalten Jahreszeit.

Richtig lüften ist wichtig für ein gesundes Raumklima: Die Fenster auf möglichst gegenüber liegenden Seiten weit öffnen sowie kräftig und unter persönlicher Aufsicht durchlüften, lautet die Devise. Jedoch gilt es besonders in der jetzt hereinbrechenden kalten Jahreszeit einige Dinge zu beachten. Dazu zählt: Das Stoßlüften darf gerne auch etwas kürzer ausfallen, denn sonst kühlen die Räume zu sehr aus.

Das weit verbreitete, oft stundenlange und unbeaufsichtigte "Fenster auf Kipp stellen" ist indes eine ganz schlechte Idee: Auch hier kühlen die Räume extrem aus und zusätzlich werden Einbrecher von den leicht von außen zu öffnenden Fenstern angezogen.

Energieverbrauch im Auge behalten

"Dabei interessiert es organisierte Banden heute kaum noch, ob gerade jemand im Haus ist oder nicht. Gerade gekippte Fenster erhöhen das Einbruchsrisiko deutlich", so der VFF-Geschäftsführer Frank Lange.

Zudem ist es wichtig, den Energieverbrauch im Auge zu behalten. "Während des Lüftens sollte die Heizungsanlage heruntergeregelt werden. Macht man das nicht, ist der damit erhöhte Energieverbrauch zum einen teuer und er belastet zum anderen die Umwelt durch den Ausstoß von CO2", erklärt Lange.

Automatisierung möglich

Wer das händische Öffnen und Schließen der Fenster vermeiden möchte, für den kommen auch automatisierte Konstruktionen in Betracht. Zur Verfügung stehen unter anderem motorisierte Fensterantriebe und automatisierte Lüfter, die sich im Fenster oder im Sonnenschutzkasten befinden.

Diese können beispielsweise per Knopfdruck oder "smart" bedient werden. Kombiniert mit einer Wärmerückgewinnung ist das besonders wirtschaftlich. "Bei der Auswahl der richtigen, zukunftssicheren und einbruchsicheren Systeme helfen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Fenster- und Fassadenfachbetrieb gerne", so Frank Lange abschließend.

Das Wichtigste in Kürze:
- Das Stoßlüften sollte im Winter kürzer ausfallen
- Niemals die Fenster lange auf Kipp stellen – Einbruchgefahr!
- Während des Lüftens stets die Heizung herunterdrehen
- Motorisierte Fensterantriebe und automatische Lüfter unterstützen beim Energiesparen

Weitere Informationen unter www.fensterratgeber.de