Francesco Franchini führte in den Expertentag ein und gab einen prägnanten Überblick über die anstehenden Herausforderungen und Perspektiven der Branche.

Francesco Franchini führte in den Expertentag ein und gab einen prägnanten Überblick über die anstehenden Herausforderungen und Perspektiven der Branche. (Foto: © Somfy)

Somfy Expertentag: Branchen-Treff mit Schubkraft

Rund 400 Teilnehmer kamen zum Somfy Expertentag in Berlin zusammen, um sich aus erster Hand über die strategische Ausrichtung des Unternehmens, aktuelle Branchentrends und die Perspektiven vernetzter Wohn- und Gebäudeautomationslösungen zu informieren.

In seiner Eröffnungsrede dankte Francesco Franchini, Leiter des Geschäftsbereichs Somfy Zentraleuropa und Geschäftsführer von Somfy Deutschland, den anwesenden Experten für ihre Loyalität, Offenheit und langjährige Treue: "Derzeit befindet sich die gesamte Baubranche in einer angespannten Lage. Somfy bildet da keine Ausnahme. Umso mehr kommt es darauf an, flexibel auf Krisenerscheinungen zu reagieren, die Partnerschaften weiter auszubauen und die Kundennähe in den Fokus zu stellen."

Grundsätzlich bestehe in Deutschland ein großer Bedarf an neuen Wohnungen und Sanierungen. Die damit verbundenen Chancen gelte es zu nutzen. So seien die Steigerung der Funkrate und die weitere Etablierung des Branchenstandards RS100 Schlüsselfaktoren für eine höhere Wertschöpfung.

Das gelte auch für die Forcierung intelligenter Solarlösungen als logische Antwort auf die Anforderungen des Bausektors und für die smarten Vernetzungsmöglichkeiten und innovativen Dienstleistungen rund um die TaHoma Suite. Die Somfy-Experten als Top-Kunden seien hier schon länger aktive Wegbereiter für eine erfolgreiche gemeinsame Zukunft.

Die Zukunft aktiv gestalten

Eva Krepstekies hob die zahlreichen Vorteile der TaHoma Suite angesichts von demografischem Wandel und Fachkräftemangel hervor. Foto: © SomfyEva Krepstekies hob die zahlreichen Vorteile der TaHoma Suite angesichts von demografischem Wandel und Fachkräftemangel hervor. Foto: © Somfy

Seit dem letzten Expertentag 2019 in München hat sich der Markt enorm weiterentwickelt, wie Oliver Rilling (Leiter Channel Management, Partnerschaften und Strategische Initiativen) und Eva Krepstekies (Business Unit Leiterin B2B2C und Objektgeschäft) betonten: Die Klimaerwärmung, der demografische Wandel und die Digitalisierung erfordern neue Strategien. Gerade im Hinblick auf den Fachkräftemangel bieten moderne Antriebs- und Steuerungslösungen zusätzlichen Mehrwert, da sie mit weniger Personal in Betrieb genommen und ausgetauscht werden können.

Auf politischer Ebene wiederum müssten die positiven Effekte smarter Fenster- und Verschattungssysteme für die Energiebilanz von Gebäuden viel stärker hervorgehoben werden: "Dynamisch gesteuerter Sonnenschutz sorgt für eine natürliche Klimaregulierung der Wohnräume und ist gerade mit Blick auf die zunehmenden Hitzesommer ein ganz wesentlicher Faktor", so Krepstekies.

Intelligent vernetzbare Lösungen ermöglichen den direkten Sprung von traditionellen zu zukunftsweisenden Geschäftsmodellen und -chancen. Somfy unterstütze mit seinem Know-how, innovativen Produktportfolio sowie digitalen Tools und Services bei der Erschließung dieses lukrativen Wachstumsmarkts.

Smart Home: Gekommen, um zu bleiben

2010 wurde auf dem Somfy Expertentag in Leipzig die erste Smart-Home-Zentrale TaHoma Connect vorgestellt. Mit der TaHoma Suite hat Somfy mittlerweile die dritte vernetzte Smart-Home-Generation für Fachpartner und Privatkunden auf den Weg gebracht. Der Dreiklang von Smart-Home-Zentrale TaHoma Switch, Bedien-App TaHoma 3.0 und digitalem Fernwartungstool Serv-e-Go erleichtert nicht nur den Verkauf smarter Produkte, sondern auch ihre Inbetriebnahme und Wartung.

Einen einfachen Einstieg ins vernetzte Wohnen ermöglicht die Smart-Home-Ready-Produktfamilie RS100 als führender Branchenmaßstab für funkmotorisierte Rollläden mit siebenjähriger Garantie, die aktuell um eine stromautarke Solarvariante ergänzt wurde. Für die Inbetriebnahme des neuen RS100 Solar io ist keine zusätzliche Gewerkabstimmung nötig, wie Krepstekies betonte: "Damit erschließen sich Fachbetriebe den unkomplizierten Zugang zu einem nachhaltigen und schnell wachsenden Marktsegment – zuverlässig, sauber und leicht nachrüstbar."

Make the Move: Die Potenziale nutzen

Ein starkes Team für starke Experten: Peter Kirn, Vertriebsleiter Fachhandwerk (links im Bild), verband die Vorstellung des Außendienst-Teams mit einem persönlichen Dankeschön an die anwesenden Fachpartner für ihre langjährige Treue. Foto: © SomfyEin starkes Team für starke Experten: Peter Kirn, Vertriebsleiter Fachhandwerk (links im Bild), verband die Vorstellung des Außendienst-Teams mit einem persönlichen Dankeschön an die anwesenden Fachpartner für ihre langjährige Treue. Foto: © Somfy

Mit einem Ausblick auf die R+T 2024 weckte Marketingleiter Joachim Wallenstein die Vorfreude auf die bevorstehende Weltleitmesse: "Die Themen thermischer Komfort und Energieeffizienz werden bei Somfy im Mittelpunkt stehen. Funkmotorisierte und automatisierte Sonnenschutzlösungen haben enormes Potenzial und können laut aktuellen Studien bis zu 30 Prozent Energiekosten einsparen."

In seinem Impulsvortrag unterstrich Thomas Drinkuth von der Repräsentanz Transparente Gebäudehülle, dass intelligenter Sonnenschutz unverzichtbar sei, um den Anforderungen des Klimawandels gerecht zu werden. Andernfalls würden Gebäude in den Sommermonaten künftig deutlich schlechter nutzbar oder die Kosten für Klimaanlagen liefen aus dem Ruder.

Neben dem informativen Teil lebt ein Somfy Expertentag vom geselligen Austausch und der vielfältigen Unterhaltung. Als Überraschungsgast entführte Béla Réthy die Anwesenden mit abwechslungsreichen Anekdoten aus 40 Jahren Sportkommentatoren-Tätigkeit in die bewegte Welt des Fußballs. Auch beim bunten Partyabend kam mächtig Stimmung auf – entsprechend positiv war die Resonanz der Teilnehmer.


Weitere Informationen: www.somfy.de

Das könnte Sie auch interessieren: