Der modulare Aufbau des Systems erlaubt nachträgliche Erweiterungen ohne zusätzliche Steuerleitungen.

Der modulare Aufbau des Systems erlaubt nachträgliche Erweiterungen ohne zusätzliche Steuerleitungen. (Foto: © Fotolia/KB3)

Intelligentes Fassadenmanagement und mehr

Innovative Automationslösungen für den Wohnbau und Nichtwohnbau präsentierte Somfy auf der Fachmesse BAU in München.

Dynamischer Sonnenschutz macht sich bezahlt: Die Anwender profitieren von einem deutlichen Plus an Aufenthaltskomfort und Energieeffizienz. Die zahlreichen Besucher des Messestands waren beeindruckt von den flexiblen Vernetzungsmöglichkeiten der Somfy-Anwendungen und dem umfassenden Serviceangebot.

Zentrale Steuerung über intuitives Smart Home-System

Im modernen Wohn- und Objektbau dominieren großflächige Glasfassaden. Umso wichtiger ist ein maßgeschneiderter sommerlicher Wärmeschutz. Motorisierte Rollläden, Raffstores und Vertikalmarkisen schützen vor Hitze und irritierender Blendung.

Die Smart Home-Zentrale für die Hutschiene ist mit allen Produkten des Unternehmens und denen zahlreicher weiterer Hersteller vernetzbar. Foto: © Somfy
Die Smart Home-Zentrale für die Hutschiene ist mit allen Produkten des Unternehmens und denen zahlreicher weiterer Hersteller vernetzbar. Foto: © Somfy

In Kombination mit intelligenten Sensoren und zeitabhängiger Steuerung senken sie den Klimatisierungsbedarf um bis zu 80 Prozent. Umgekehrt ermöglichen sie während der kalten Jahreszeit eine automatische, raumtemperaturabhängige Nutzung des Sonnenlichts als natürliche Energiequelle.

Besonders einfach und komfortabel ist die zentrale Steuerung über ein intuitives Smart Home-System. Mit Somfy TaHoma lassen sich über 200 funkbasierte Produkte – vom Sonnenschutz über die Beleuchtung bis hin zur Alarmanlage – vernetzen und ganz nach Bedarf zu individuellen Wohnszenarien und Anwesenheitssimulationen kombinieren. Ein Fingerwisch auf der TaHoma-App genügt, um Komfort, Ambiente und Sicherheit passgenau einzustellen und zu überprüfen – auch von unterwegs.

Flexible Planung, einfache Inbetriebnahme

Über Appartements, Reihen- und Einfamilienhäuser hinaus macht Somfy TaHoma DINrail nun auch die schnelle und einfache Vernetzung von Geschosswohnungsbauten möglich. Die Smart Home-Zentrale für die Hutschiene im Schaltschrank gewährleistet eine hohe Flexibilität bei der Planung und Umsetzung. Ohne Beeinträchtigung durch Staub und Dreck während der Bauphase profitieren die Eigentümer und Mieter direkt nach Einzug von ihrer ganz individuellen, bedarfsorientierten Smart Home-Anwendung.

Für größere Gebäude – Gewerbebauten, Verwaltungsgebäude, Schulen oder Kitas – stellte Somfy mit der Fassadensteuerung Animeo IP/io eine innovative Hybridlösung vor, die Verdrahtung und Funk kombiniert.

Dank des geringen Verkabelungsaufwands und des Einsatzes von Plug & Play-Anschlüssen ist Somfy Animeo IP/io insbesondere auch für die Nachrüstung im laufenden Betrieb hervorragend geeignet. Anschluss- oder Programmierfehler sind praktisch ausgeschlossen – vorhandene verkabelte Antriebe lassen sich einfach über einen io-Funkzwischenstecker einbinden.

www.somfy.de

Kommentar schreiben

Das könnte Sie auch interessieren: