(Foto: © Sika)

Sika hebt Preise an

Glas+Rahmen - Aktuell

November 2020

Sika, Hersteller von Produkten zum Kleben, Dichten und Dämpfen, führt ab dem 1. Januar 2021 eine Preisanpassung durch.

Erhebliche Zusatzkosten durch Covid-19 insbesondere im Produktions- und Logistikbereich, die Erhöhung der Komplexität interner Abläufe und massive IT-Investitionen zur Absicherung der Lieferfähigkeit sowie erhöhte Kosten im Bereich Personal, Energie und Forschung & Entwicklung führen zu den Preiserhöhungen, erklärt das Unternehmen.

Durch die Maßnahmen zur Eindämmung der Covid-19 Pandemie fallen laut Aussag des Unternehmens erhebliche Zusatzkosten im Produktions- und Logistikbereich an. Um auch weiterhin in der Pandemie die Lieferfähigkeit zu gewährleisten, habe sich die Komplexität der Abläufe erhöht.

Erhöhung zwischen 1,5 und vier Prozent

Joachim Straub, Geschäftsführer der Sika Deutschland GmbH, kündigt eine situationsbedingte Preisanhebung für den 1. Januar 2021 an. Foto: © Sika Deutschland GmbHJoachim Straub, Geschäftsführer der Sika Deutschland GmbH, kündigt eine situationsbedingte Preisanhebung für den 1. Januar 2021 an. Foto: © Sika Deutschland GmbH

Darüber hinaus sei massiv in IT-Infrastruktur investiert worden, und zudem hätten die vergangenen Tarifabschlüsse in der Chemieindustrie die Personalkosten deutlich angehoben, berichtet das Unternehmen. Zudem hätten neue Regulierungen Einfluss auf die Rezepturen und führten zu erhöhten Aktivitäten in Forschung & Entwicklung.

Angesichts dieser Fakten sieht sich die Sika Deutschland GmbH gezwungen, situationsbedingte Preisanpassungen in allen Geschäftsbereichen durchzuführen.

"Sika wird daher ab dem 1. Januar 2021 in den unterschiedlichen Produktbereichen die Preise im Durchschnitt zwischen 1,5 und vier Prozent erhöhen. Zeitgleich arbeiten wir an internen Optimierungen in allen Bereichen, um die Preissituation für die Zukunft möglichst zu entspannen", so Joachim Straub, Geschäftsführer der Sika Deutschland GmbH.

Über Sika

Sika ist ein Unternehmen der Spezialitätenchemie, führend in der Entwicklung und Produktion von Systemen und Produkten zum Kleben, Dichten, Dämpfen, Verstärken und Schützen für die Bau- und produzierende Industrie. Sika ist weltweit präsent mit Tochtergesellschaften in 101 Ländern und produziert in über 300 Fabriken.

Das Unternehmen beschäftigt über 24.500 Mitarbeitende und erzielte im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von 8.1 Milliarden Schweizer Franken.In Deutschland ist Sika mit der Sika Deutschland GmbH und 1.500 Mitarbeitern vertreten.

Die Sika Deutschland GmbH hat es sich zudem zur Aufgabe gemacht, Wege und Lösungen aufzuzeigen, die nachhaltiges Bauen ermöglichen – im Hinblick auf Wassermanagement, Energieeinsparung und Klimaschutz. Seit 2010 ist die Sika Deutschland GmbH Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB).

Weitere Informationen: deu.sika.com

Das könnte Sie auch interessieren: