Mit Dowsil Technologien die Grenzen des Glasdesigns verdrängen.

Mit Dowsil Technologien die Grenzen des Glasdesigns verdrängen. (Foto: © Dow)

Dow präsentiert Innovationen für smarte Glasdesigns

Dow präsentiert während der Glass Performance Days (GPD) im finnischen Tampere innovative Silikonlösungen und eine Auswahl komplementärer Produkte, die die Ästhetik und Leistungsfähigkeit von Glasfassaden steigern.

In sechs Vorträgen stellen Dow-Experten vom 26. bis 28. Juni verschiedene Ingenieursthemen, Berechnungsansätze und auch neue Silikonmaterialien für moderne Glasfassaden vor, die auch am Stand Nr. 23 zu sehen sein werden.

„Dow erweitert seine breite Palette an organischen und silikonbasierten Technologien durch weitere Innovationen. So ermöglichen wir unseren Partnern aus der Industrie, projektspezifische Vorgaben, Standards und architektonische Visionen umzusetzen – mit dem Ziel, immer nachhaltigere und funktionale Glasdesigns zu entwickeln und umzusetzen, die auch optisch den höchsten Ansprüchen genügen“, so Markus Plettau, Marketing Manager EMEA für High Performance Building.

„Wir freuen uns sehr, auf den GPD Dow-Silikone und weitere Neuentwicklungen zu präsentieren. Damit öffnen wir nicht nur die Tür zu einer Vielfalt neuer Anwendungen, sondern ergänzen gleichzeitig bestehende Fassadentechnologien, um den Anforderungen an immer leistungsfähigeren Systeme gerecht zu werden. “

Innovations-Highlights

Unsere Experten freuen sich, Besuchern vorzustellen, wie mit Dow Technologien energetische Anforderungen in Isolierglas und Fassade optimiert werden können und fabliche Abstimmung von Komponenten die Ästhetik des Glasdesigns verbessert:

- In thermisch hochleistungsfähigen Designs kann Dowsil 3364 Warm Edge IG Sealant den uCW-Wert der Gesamtfassade noch weiter um bis zu 5 Prozent verbessern. Die Oberflächentemperaturen in kritischen Bereichen lassen sich indes im Vergleich zu Standard-Isolierglassilikon um bis zu 1 °C steigern, ohne dabei den Aufbau der Vorhangfassade ändern zu müssen – das minimiert das Kondensatrisiko.
- Der neue Primärdichtstoff Dowsil 335 Butyl Primary Sealant Special Black zeichnet sich durch eine hohe Temperaturbeständigkeit aus. Farblich ist der Werkstoff auf ausgewählte Dowsil-Sekundärdichtstoffe abgestimmt. So ist für ein homogenes Erscheinungsbild und eine gesteigerte Ästhetik an der Glaskante gesorgt.
- Ein weiteres Highlight ist der glasklare Klebstoff Dowsil Transparent Structural Silicone Adhesive (TSSA) von Dow. Gezeigt wird er als Klebeverbindung von gebogener 3 D-Glas zur Fassadenkonsruktion – eine fast unsichtbare Befestigung von Glasformen ganz ohne Bohren – für eine elegante und geschmeidige Fassadenhülle. Das System präsentiert so eine einzigartige Optik – ein Beitrag zu Gestaltungsfreiheit.

Einblicke in die 3 D-Druck-Technik mit Flüssigsilikonen

Diese hochmodernen Materialien und Glasdesigns orientieren sich am neuen Trend hin zu optimierter Fassadenoptik. Besucher können dies am Dow-Stand in Augenschein nehmen.

Dow präsentiert die Erweiterung seiner Produktpalette kristallklarer Silikontechnologien – allen voran einen flexiblen transparenten Abstandshalter sowie eine neue fliessfähige Technologie, die unter anderem sehr einfach für die Glaslaminierung dekorativer Gläser eingesetzt werden kann.

Außerdem gibt Dow den Besuchern Einblicke in die 3 D-Druck-Technik mit Flüssigsilikonen. Dies kann bei komplexen Geometrien beispielsweise and Verbindungspunkten im Fassadendesign eine innovative und sichere Ausführung sein. Architekten Designs mit komplexem geometrischen Aufbau und technisch anspruchsvollen Details können damit Realität werden.

Weitere Informationen zur Teilnahme der Dow-Fachexperten an der GPD-Konferenz unter consumer.dow.com/gpd. Registrierung unter https://gpd.fi.

Kommentar schreiben