D+H hat 2019 als Ausbildungsbetrieb überzeugt.

D+H hat 2019 als Ausbildungsbetrieb überzeugt. (Foto: © D+H Mechatronic AG)

D+H überzeugt als exzellenter Ausbildungsbetrieb

Die D+H Mechatronic AG zählt zu Deutschlands besten Ausbildern 2019. Das Unternehmen überzeugt mit herausragenden Standards in der Berufsausbildung.

D+H aus dem schleswig-holsteinischen Ammersbek erhielt vom Magazin Capital den Höchstwert von fünf Sternen. Insgesamt haben nur fünf Unternehmen aus Norddeutschland, die nicht mehr als 500 Mitarbeiter beschäftigen, dieses exzellente Ergebnis erreicht. Die in der Elektronikbranche tätige D+H Mechatronic AG wurde im laufenden Jahr schon einmal ausgezeichnet. Auch Focus Money hat D+H bereits im März in den Kreis der besten Ausbildungsbetriebe Deutschlands aufgenommen.

Die Auszeichnung durch das Magazin Capital ist das Ergebnis einer von Capital und der Plattform Ausbildung.de in diesem Jahr durchgeführten Studie. Ziel der Studie war die Bewertung der Qualität der Ausbildung in Deutschland. Insgesamt gab es mehr als 600 Rückmeldungen aus den Personalabteilungen. Deren Auswertung ermöglicht der Jury einen breiten Blick auf die typischen Standards bei der Ausbildung in Unternehmen.

Dafür musste die Ausbildung in den einzelnen Unternehmen möglichst vergleichbar gemacht werden. Zu diesem Zweck entstand ein klar definiertes Punktesystem zur Bewertung der Standards bei der Ausbildung. Maßgeblich waren dafür verschiedenste Kriterien aus den Kategorien Betreuung und Einbindung der Auszubildenden, Lernen im Betrieb, Erfolgschancen der Auszubildenden, Innovative Methoden sowie Strategien und Budget für das Ausbildungsmarketing.

Zukunft ist international

Die D+H Mechatronic AG ist ein weltweit tätiges Unternehmen aus dem Mittelstand. Um auf den globalen Märkten langfristig erfolgreich zu sein, setzt D+H schon lange auf gut ausgebildete Mitarbeiter. "Unsere Zukunft ist international, doch wird sich D+H weiter an den Werten unserer Gründer orientieren", erläutert Dirk Dingfelder, Vorstandsvorsitzender der D+H Gruppe, "sie helfen uns, auch große Herausforderungen als Chancen zu begreifen. Zum Beispiel der demografische Wandel oder die zunehmende Digitalisierung fast aller Bereiche. Solche Veränderungen wirken sich nicht nur auf das Unternehmen aus, sondern ganz besonders auch auf unsere Mitarbeiter."

Entsprechend haben die Familien der Inhaber auch die Messlatte für die Qualität der Ausbildung sehr hoch angelegt. So wurde, ungewöhnlich für einen Betrieb dieser Größe, im Jahr 2014 die Stelle eines Ausbildungsleiters in Vollzeit geschaffen. Der erfahrene Berufspädagoge hat seither neue Methoden bei der Ausbildung etabliert.

Externe und interne eLearning Angebote

D+H bildet seinen Nachwuchs an zwei Standorten im Kreis Stormann aus. Verwaltung und Produktion sind in Ammersbek angesiedelt. Sitz der deutschen Vertriebstochter ist Stapelfeld. Der Erfolg, zu den besten Ausbildern Deutschlands zu gehören, kommt nicht von ungefähr. Zum Beispiel pflegt jeder Azubi seinen Ausbildungspass, welcher die Ziele der Ausbildung vorgibt, selbst. Im Pass wird damit der individuelle Fortschritt bis zum Abschluss der Ausbildung festgehalten.

Die Qualität der Ausbildung wird durch den regelmäßigen Austausch mit den Fachabteilungen gesichert. Der Ausbildungsleiter ist so in der Lage, die Entwicklung der Auszubildenden zu verfolgen. Betriebsinterne Abläufe lernen Auszubildende bei D+H unter anderem durch eine individuelle, praxisorientierte Projektarbeit kennen.

Für die Vermittlung theoretischer Grundlagen setzt D+H auf externe und interne eLearning Angebote. Letztendlich sind es auch die Auszubildenden selbst, die den hohen Ausbildungsstandard bestätigen: Im öffentlichen Azubiblog des Unternehmens finden sich viele, von den Azubis selbst verfasste, Geschichten über die Ausbildung bei D+H.

Karriere im Unternehmen

Tobias Kaps, Ausbildungsleiter der D+H Mechatronic AG, ist stolz auf die Leistungen der Auszubildenden: "Unser Ziel ist es, nach Ende der Ausbildung allen der zur Zeit 21 Auszubildenden ein Angebot zur Übernahme zu unterbreiten. Gerade als Familienunternehmen sind wir besonders daran interessiert, Talente in den eigenen Reihen zu fördern und sie auch langfristig im Unternehmen zu halten."

Ein großer Teil der aktuellen Belegschaft in Ammersbek und Stapelfeld sind ehemalige Azubis. Die meisten arbeiten jetzt schon mehrere Jahre als Angestellte. Ein paar davon sogar schon seit mehr als zwei Jahrzehnten. Nicht wenige, der von D+H ausgebildeten Fachkräfte, haben erfolgreich Karriere im Unternehmen gemacht. Der Weg zur leitenden Position bei D+H führt dann in der Regel über ein duales oder berufsbegleitendes Studium.

"Die Auszubildenden sind in unseren Augen menschliches Gold", sagt Dirk Dingfelder, "Ihnen wird lebenslanges Lernen abverlangt – dafür wollen wir ihnen auch das gute Gefühl eines sicheren Arbeitsplatzes zurückgeben. Auch aus diesem Grund streben wir nach der Ausbildung schon immer eine Übernahmequote von 100 Prozent an."

www.dh-partner.com

Das könnte Sie auch interessieren: