Schadstoffe in Baumaterialen sind ein wichtiges Thema. Beim DCONex-Fachkongress 2018 konnten rund 500 Teilnehmer gezählt werden.

Schadstoffe in Baumaterialen sind ein wichtiges Thema. Beim DCONex-Fachkongress 2018 konnten rund 500 Teilnehmer gezählt werden. (Foto: © DCONex)

DCONex-Fachkongress: Schadstoffe erkennen und wirkungsvoll bekämpfen

Zum DCONex-Fachkongress treffen sich am 22. und 23. Januar Experten für das Erkennen, Bewerten und Sanieren von Schadstoffen im Baubestand in Essen.

Asbest, PCB und Chlorparaffine sind die bekanntesten Gebäudeschadstoffe, die immer wieder in Wohnhäusern, öffentlichen Gebäuden und Industrieanlagen entdeckt werden. Bei der Sanierung oder dem Abbruch dieser schadstoffbelasteten Liegenschaften ist dann besondere Vorsicht geboten. Der DCONex-Fachkongress wächst seit einigen Jahren stetig.

Er trägt in der Messe Essen fachliche Informationen, neueste Erkenntnisse und praxisnahe Konzepte rund um Schadstoffe beim Bauen im Bestand zusammen. In den Kongressblöcken stehen beispielsweise die Ergebnisse des nationalen Asbestdialogs, Asbest in Putzen und Spachtelmassen sowie die PCB- oder Chlorparaffin-Sanierung im Fokus.

Suche nach einheitlichen Standards

Ein wichtiges Anliegen der Branche ist die Suche nach einheitlichen Standards für die Erkundung und Sanierung von Schadstoffen, aber auch der Arbeitsschutz, gerade auf Baustellen, spielt eine wichtige Rolle. Erstmals wird im Rahmen der DCONex auch der Umgang mit klimabedingten Schäden im Baubestand in einem eigenen Vortragsblock abgebildet. Die über 30 Aussteller der begleitenden Fachausstellung liefern Materialien und Techniken für Asbest- und Altlastensanierung, Entsorgung, Abbruch und Gefahrstoffschutz.

Der DCONex-Fachkongress findet bereits seit 2014 in der Messe Essen statt und ist zu einer wichtigen nationalen Plattform der Branche geworden, fachliche Träger sind der Gesamtverband Schadstoffsanierung GVSS und die Rudolf Müller Mediengruppe. Im vergangenen Jahr kamen rund 500 Kongressteilnehmer aus ganz Deutschland sowie aus Österreich und der Schweiz zum Branchentreffpunkt nach Essen.

Informationen und Tickets zur DCONex 2020 gibt es unter www.dconex.de.

Architekten- und Ingenieurkammern haben die Anerkennung als Fortbildungsveranstaltung zugesagt. Für Besucher, die nur die Ausstellung und nicht den Fachkongress besuchen möchten, gibt es vergünstigte Tagestickets.

Das könnte Sie auch interessieren: