Terrassendielen aus dem patentierten Holz-Kunststoffverbundwerkstoff sind nicht nur qualitativ hochwertig, sondern überzeugen auch mit Umweltfreundlichkeit.

Terrassendielen aus dem patentierten Holz-Kunststoffverbundwerkstoff sind nicht nur qualitativ hochwertig, sondern überzeugen auch mit Umweltfreundlichkeit. (Foto: © Inoutic/Deceuninck)

Terrassendielen: Ressourcenschonend und qualitativ hochwertig

FoWi - Aktuell

September 2019

Terrassendielen aus dem patentierten Holz-Kunststoffverbundwerkstoff Twinson von Inoutic/Deceuninck sind nicht nur qualitativ hochwertig, sondern überzeugen auch mit Umweltfreundlichkeit.

Zudem sind sie seit jeher zu 100 Prozent recyclingfähig. Sie besitzen nun darüber hinaus einen Ökokern, dessen Kunststoffanteil komplett aus recyceltem PVC besteht.

Es sind Bilder, die um die Welt gehen und große Betroffenheit auslösen: Strände mit mehr Plastikabfällen als Sand und Meere bedeckt mit einem Plastikteppich. Es werden daher immer mehr Maßnahmen ergriffen, um den Plastikverbrauch zu reduzieren und solche Bilder zu vermeiden. Nachhaltigkeit spielt bei der Auswahl von Terrassendielen eine große Rolle. 

Bei seinen Terrassendielen aus WPC geht die Inoutic / Deceuninck GmbH nun einen Schritt weiter und stattet sie mit einem Recyclingkern aus, der sich zu je 50 Prozent aus PEFC-zertifiziertem Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft und recyceltem PVC zusammensetzt.

Wichtiger Beitrag zum Umweltschutz

Die Terrassendielen sind mit einem Ökokern ausgestattet, dessen Kunststoffanteil komplett aus recyceltem PVC besteht. Foto: © Inoutic/Deceuninck
Die Terrassendielen sind mit einem Ökokern ausgestattet, dessen Kunststoffanteil komplett aus recyceltem PVC besteht. Foto: © Inoutic/Deceuninck

Um das ressourcenschonende PVC für den Ökokern zu erhalten, schreddern Recyclinganlagen alte Kunststofffenster zunächst grob und sortieren Materialien wie Glas aus. Anschließend wird das Grob-Mahlgut in einer Schneidemühle gereinigt, aufbereitet und regranuliert.

Dieses Granulat verwendet Inoutic/Deceuninck schließlich für den Kern der Terrassendielen. Das Unternehmen erhält sein Granulat aus dem Recyclingwerk der Deceuninck-Gruppe in Belgien. Die kurzen binneneuropäischen Wege sorgen damit zusammen mit dem Vermeiden der Müllverbrennung für einen geringeren CO2-Ausstoß und leisten einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz.

Langlebig und hochwertig

Um das ressourcenschonende PVC für den Ökokern zu erhalten, schreddern Recyclinganlagen alte Kunststofffenster. Foto: © Inoutic/Deceuninck
Um das ressourcenschonende PVC für den Ökokern zu erhalten, schreddern Recyclinganlagen alte Kunststofffenster. Foto: © Inoutic/Deceuninck

Qualitativ bleiben die Dielen dabei genauso langlebig und hochwertig wie bisher. Sie sind weiterhin rutschfest, pflegeleicht und splitterfrei. Auch die Zertifizierung der VHI-Qualitätsgemeinschaft bleibt erhalten.

Die Terrassendielen Terrace Massive und Terrace Massive Pro erfüllen zudem die Norm als harte Bedachung und bestehen gegen Flugfeuer und strahlende Wärme mit der Klassifizierung Broof(t1).

Für die Auswahl einer umweltfreundlichen Terrasse steht somit das ganze Sortiment der Inoutic/Deceuninck Terrassendielen zur Verfügung. Terrace Massive Pro ist in vier verschiedenen natürlichen Farben erhältlich und dank einer 360 Grad-Kunststoffummantelung unempfindlich gegen Flecken und Kratzer. Terrace und Terrace Massive hingegen sind in sechs Farben verfügbar. Dies wird sich auch durch den neuen dunklen Recyclingkern nicht verändern.

www.inoutic.de/terrassen

Das könnte Sie auch interessieren: