Die neue Kassettenmarkise wurde für ihr minimalistisches, klares Design ausgezeichnet.

Die neue Kassettenmarkise wurde für ihr minimalistisches, klares Design ausgezeichnet. (Foto: © Markilux)

Markilux: Alles eine Frage der Form

FoWi - Aktuell

Mai 2022

Hochwertige Produkte verkaufen sich heute nicht mehr allein über die Qualität. Auch deren Optik muss überzeugen und den Charakter des Produktes präsentieren. Gutes Design ist somit gefragt.

Aus diesem Grund investiert auch Hersteller Markilux viel in die Gestaltung seiner Markisen. Ende vergangenen Jahres erhielt das neue Modell MX-2 für seinen minimalistischen Auftritt den „German Design Award“ 2022.

Produkte von Markisenhersteller Markilux wurden schon einige Mal mit dem „German Design Award“ des Rates für Formgebung aus Frankfurt am Main ausgezeichnet. Diesmal erhielt die Kassettenmarkise MX-2 den internationalen Preis. Und zwar mit der Auszeichnung „Winner“ in der Kategorie „Excellent Product Design - Building and Elements“. Der Award wurde zum zehnten Mal vergeben und stand diesmal unter dem Motto: „Wie Designer denken“. Die Preisverleihung fand im Februar in Frankfurt am Main statt.

Produkte müssen spannend bleiben

Klaus Wuchner (l.) und Michael Gerling wünschen sich nun, dass die Markise auch den Geschmack des Endkunden trifft. Foto: © MarkiluxKlaus Wuchner (l.) und Michael Gerling wünschen sich nun, dass die Markise auch den Geschmack des Endkunden trifft. Foto: © Markilux

Klaus Wuchner, Geschäftsführer für Vertrieb und Marketing bei Markilux, freut sich über den Preis: „Es gibt so viele Dinge, die noch nicht gedacht wurden. So viele Ideen, die es noch zu entdecken gilt. Und eine davon haben wir mit dem Modell MX-2 verwirklicht. Es ist toll, auch hierfür wieder einen Designpreis bekommen zu haben“, sagt er. Es ist schon herausfordernd, ein Produkt für den Markt spannend zu halten, ihm Vielfalt und Individualität zu schenken.

Denn jedes Mal steht man vor der Aufgabe, es zumindest von seinem Aussehen her anders zu denken. Das erfordert eine Menge Kreativität. Gleichzeitig ist es laut Wuchner jedoch hoch motivierend, neue Ideen ins Leben zu rufen. Vor allem, wenn Endkunden oder Institutionen wie der Rat für Formgebung ein gelungenes Design honorieren.

Markise gewinnt mit klarem Design

Das minimalistische Design basiert auf einem schlank-gestreckten Gehäuse und einem geschwungenen oberen Kassettenprofil, das die fließende Form der Markise betont. Foto: © MarkiluxDas minimalistische Design basiert auf einem schlank-gestreckten Gehäuse und einem geschwungenen oberen Kassettenprofil, das die fließende Form der Markise betont. Foto: © Markilux

Die MX-2 ist Teil einer hochwertigen Modellreihe mit moderner Optik. Bei der neuen Kassettenmarkise hat Markilux diesen Ansatz noch konsequenter verfolgt. „Wir wollten den Begriff ‚modern‘ bei Markisen anders interpretieren“, äußert sich Michael Gerling, Geschäftsführer für Technik und Produktion. So basiert das minimalistische Design der MX-2 auf einem schlank-gestreckten Gehäuse und einem geschwungenen oberen Kassettenprofil, das die fließende Form der Markise betont.

Das Ausfallprofil schmiegt sich in diese Form und schließt die Kassette bündig. Die Eleganz der Markise wirkt besonders bei großen Fassadenbreiten. Ihre schlichte, klare Gestalt ist bei der internationalen Jury des „German Design Awards“ gut angekommen. Ebenso, wie ihre ausgereifte Technik.

„Jeder weitere Designpreis ist für Markilux ein Gewinn, denn er zahlt auf unser Markenimage ein, das neben hoher Qualität von exzellentem Design lebt“, erklärt Wuchner. Beide Geschäftsführer wünschen sich nun, dass die Markise auch den Geschmack des Endkunden trifft.


Weitere Informationen: www.markilux.com

Das könnte Sie auch interessieren: