Hans-Peter Wach (links) verlässt Hautau und geht in den Ruhestand. Klaus Söhnel wird sein Nachfolger.

Hans-Peter Wach (links) verlässt Hautau und geht in den Ruhestand. Klaus Söhnel wird sein Nachfolger. (Foto: © Hautau)

Hautau verabschiedet Hans-Peter Wach

FoWi - Aktuell

Juli 2020

Nach mehr als zehn Jahren bei Hautau: Außendienstmitarbeiter Hans-Peter Wach sagt "Servus" und geht in den Ruhestand. Neuzugang Klaus Söhnel tritt seine Nachfolge an.

Einen Wechsel im Außendienst gibt es bei der Hautau GmbH. Nach über zehn Jahren im Unternehmen freut sich Hans-Peter Wach nun auf seinen Ruhestand. Der Außendienstler, der im nördlichen Bayern seinen Kunden mit Rat und Tat zur Seite steht, verlässt das Unternehmen Ende September und schlägt damit ein neues Kapitel in seinem Leben auf.

"Es war eine tolle Zeit bei Hautau, der persönliche Kontakt zu meinen Kunden und Kollegen war mir immer am wichtigsten", resümiert Hans-Peter Wach. "Nun gebe ich die Verantwortung mit einem guten Gefühl in jüngere Hände."

Klaus Söhnel wird Nachfolger

Das Arbeitsleben wird ihn wohl nicht so einfach loslassen. Immerhin war er stets mit Engagement und viel Herzblut dabei. Es überwiegt jedoch die Freude auf seinen neuen Lebensabschnitt, denn nun hat er viel Zeit für die Familie. An Aufgaben und Hobbys fehlt es dem Familienvater ganz sicher auch nicht.

So steht sein Nachfolger bereits in den Startlöchern und bereitet sich seit Anfang Juni intensiv auf die neuen Aufgaben vor. Klaus Söhnel wird am 1. Oktober die offizielle Nachfolge von Hans-Peter Wach antreten und ermöglicht damit einen reibungslosen personellen Übergang.

Fachlich versiert

Mit der Beziehung zur Baubeschlagbranche betritt der 34-jährige kein Neuland. Über viele Jahre war er in einem Fensterbauunternehmen tätig. Als Projektleiter verantwortete er die Einführung neuer Produkte und unterstützte die Produktionsleitung.

Mit Klaus Söhnel hat Hautau jemanden ins Boot geholt, der nicht nur fachlich versiert ist, sondern auch vor allem Begeisterung und Freude für das Produkt mitbringt. In Helpsen freut man sich sehr über die Verstärkung im Vertriebsteam.

Weitere Informationen: www.hautau.de

Das könnte Sie auch interessieren: