Im Dezember 2022 wurde aus der Glasverarbeitungsgesellschaft Deggendorf mbH die Arbonia Glassysteme GmbH. Auch der Markenauftritt macht nun die Zugehörigkeit zur schweizerischen Arbonia Gruppe deutlich.

Im Dezember 2022 wurde aus der Glasverarbeitungsgesellschaft Deggendorf mbH die Arbonia Glassysteme GmbH. Auch der Markenauftritt macht nun die Zugehörigkeit zur schweizerischen Arbonia Gruppe deutlich. (Foto: © Arbonia Glassysteme GmbH)

Start für Arbonia Glassysteme

Im Dezember 2022 wurde die Glasverarbeitungsgesellschaft Deggendorf in Arbonia Glassysteme GmbH umfirmiert.

Seit dem Verkauf durch den Saint-Gobain Konzern im September 2021 ist die Glasverarbeitungsgesellschaft Deggendorf mbH Teil der schweizerischen Arbonia Gruppe, einem Gebäudezulieferer mit zwei Divisionen, die in den Bereichen Raumklima (Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik) und Innentüren aus Holz und Glas tätig sind.

Maßgeschneidert für das Unternehmensziel

Nun wird diese Zugehörigkeit auch im Markenauftritt und im Firmennamen deutlich. Seit Dezember heißt das Unternehmen nun Arbonia Glassysteme GmbH. Der Name sei maßgeschneidert für das Unternehmensziel, zukünftig das Portfolio als Komplettanbieter für innovative Glassysteme auszubauen, heißt es aus Deggendorf. Partner des Unternehmens können die Namensänderung ab sofort in ihren Stammdaten übernehmen.

Es ändere sich lediglich der Name der Firma, alle anderen Daten sowie Verträge und Ansprechpartner blieben bestehen, erklärt die Arbonia Glassysteme GmbH. In dem niederbayerischen Betrieb werden seit 1988 Basisgläser mit einer Vielzahl von Bearbeitungsmöglichkeiten flexibel transformiert und jährlich mehr als eine Million Quadratmeter hochwertiger Glasprodukte hergestellt.


Weitere Informationen: www.arbonia-glassysteme.de

Das könnte Sie auch interessieren: