Mario Husemann (links) von Remondis und Dirk Schneider von Schüco übernehmen die Geschäftsführung der RE:CORE GmbH und freuen sich auf die Zusammenarbeit.

Mario Husemann (links) von Remondis und Dirk Schneider von Schüco übernehmen die Geschäftsführung der RE:CORE GmbH und freuen sich auf die Zusammenarbeit. (Foto: © Schüco International KG)

Remondis und Schüco gehen strategische Partnerschaft ein

Fenster+Glas - Aktuell

September 2022

Die Remondis Recycling GmbH und die Schüco Polymer Technologies KG haben – vorbehaltlich der wettbewerbsrechtlichen Prüfung durch die zuständigen Behörden – vereinbart, ihr Know-how beim Wertstoffrecycling zu bündeln.

Basierend auf der Idee, dass Gebäude wertvolle Rohstoffdepots der Zukunft sind, wollen die beiden Kooperationspartner dem wachsenden Ressourcenbedarf aktiv begegnen und mit geschlossenem Kunststoff-Wertstoffkreislauf einen tatkräftigen Beitrag zu einer nachhaltigeren Bauwirtschaft leisten.

Langlebigkeit und Wiederverwertbarkeit von Materialien sind essenzielle Eigenschaften, wenn es um nachhaltiges Bauen geht. Kunststofffenster beispielsweise haben eine Lebensdauer von rund 40 Jahren. Das dafür verwendete PVC kann bei funktionierender Kreislaufwirtschaft bis zu sieben Mal ohne nennenswerten Qualitätsverlust recycelt werden. So lässt sich dieser Werkstoff mehrere hundert Jahre als Bauelement verwenden.

Damit Kunststofffenster nach ihrer aktiven Nutzungsphase recycelt und der Wertstoff entsprechend oft neu genutzt werden kann engagiert sich Schüco u. a. seit zwei Jahrzehnten als Gründungsmitglied der Recycling-Initiative Rewindo für ein funktionierendes Sammel- und Rückführsystem von Produktionsausschuss aus der PVC-Profilherstellung und -Fensterfertigung sowie von Kunststoff-Altfenstern aus Modernisierungsobjekten.

Engagement weiter ausbauen

Markus Herbst, Sprecher der Geschäftsleitung der Schüco Polymer Technologies KG in Weißenfels. Foto: © Schüco International KGMarkus Herbst, Sprecher der Geschäftsleitung der Schüco Polymer Technologies KG in Weißenfels. Foto: © Schüco International KG

Nun möchte Schüco dieses Engagement im Hinblick auf die Nachhaltigkeitsziele des Unternehmens weiter ausbauen. Deshalb haben die Remondis Recycling GmbH & Co. KG und die Schüco Polymer Technologies KG Anfang August 2022 vereinbart, vorbehaltlich der wettbewerbsrechtlichen Prüfung durch die zuständigen Behörden, ihr Know-how zu bündeln.

So soll in Zukunft über die RE:CORE GmbH der Kunststoff-Recyclingprozess abgebildet werden – mit dem Ziel, den Schüco eigenen PVC-Wertstoffkreislauf zu schließen und den Schüco Partnerbetrieben einen exklusiven Recycling-Service für Profilreste aus dem Fensterbau sowie Altfenster anzubieten.

Markus Herbst, Sprecher der Geschäftsleitung der Schüco Polymer Technologies KG, freut sich auf die Zusammenarbeit: "Wir bei Schüco sehen in einem geschlossenen PVC-Wertstoffkreislauf einen weiteren strategischen Schritt für eine zukunftsorientierte zirkuläre Bauweise. Ein Unternehmen wie Remondis passt perfekt zu unserer Nachhaltigkeitsstrategie."

Stärken bündeln

Ralf Mandelatz, Geschäftsführer der Remondis Recycling GmbH & Co. KG. Foto: © Schüco International KGRalf Mandelatz, Geschäftsführer der Remondis Recycling GmbH & Co. KG. Foto: © Schüco International KG

Und Ralf Mandelatz, Geschäftsführer der Remondis Recycling GmbH & Co. KG, präzisiert: "Beide Unternehmen verbindet der Anspruch, weltweit Rohstoffe zu erhalten und Klima- sowie Umweltschäden durch Primärrohstoffabbau zu reduzieren. Stetig arbeiten wir daran, neue Technologien zu entwickeln und Ressourcenschonung in vollem Umfang zu denken."

Die Remondis Recycling GmbH & Co. KG mit Sitz in Essen ist Spezialist für die Aufbereitung von Kunststoffen und Glas. Auf das Management komplexer Stoffströme und der anschließenden Aufbereitung hat sich die zur Remondis-Gruppe gehörende Tochtergesellschaft spezialisiert.

Werkstoffe werden mit modernster Technik fachgerecht aufbereitet und als hochwertige Recyclingrohstoffe in den Wirtschaftskreislauf zurückgeführt. Remondis und Schüco wollen ihre Stärken bündeln, um einen europäischen PVC-Stoffkreislauf für Bauelemente zu forcieren und damit einen weiteren Beitrag zur Ressourcenschonung sowie Energieeinsparung zu leisten.


Weitere Informationen: www.schueco.de
www.remondis-recycling.de

Das könnte Sie auch interessieren: