Ewald Marschallinger (Mitte) und Rene Proschinger (2.v.r.) nahmen die Auszeichnung der GBB-Jury für Rehau Window Solutions in Wien entgegen.

Ewald Marschallinger (Mitte) und Rene Proschinger (2.v.r.) nahmen die Auszeichnung der GBB-Jury für Rehau Window Solutions in Wien entgegen. (Foto: © ost-fotografie.com)

Rehau Window Solutions begeistert Jury bei GBB-Awards

Im Rahmen des 11. GBB-Awards zeichnete die Jury die Division Rehau Window Solutions für Ihre Errungenschaften Treiber und Vordenker immer neuer zukunftsfähiger Lösungen für entscheidende Fragen der Nachhaltigkeit im Bereich Fenster und Türen aus.

Basis dieses Erfolgs ist der in der Branche einzigartige Ansatz der komplett geschlossenen Kreislaufwirtschaft.

Rehau Window Solutions ist souveräner und solider Partner für zukunftsfähige Lösungen im Bereich Fenster und Türen. Die Jury des renommierten GBB (Green & Blue Building Conference) -Awards hat den Premium-Systemanbieter nun für sein jahrzehntelanges herausragendes Engagement im Bereich Sustainability ausgezeichnet. Ewald Marschallinger, Executive Director Sales Central Europe, und Rene Proschinger, Vertriebsleiter Österreich, nahmen die Auszeichnung am Dienstag, dem 8. November, im Wiener Gartenpalais Liechtenstein entgegen.

Konkret nennen die GBB-Experten die einzigartige Kreislaufwirtschaft von Rehau Window Solutions als maßgeblichen Grund für die Auszeichnung. Die Fachleute des Entscheidungsremiums schreiben über ihre Beweggründe: "40 Prozent der Rehau Profile bestehen schon heute aus Recyclingmaterial. Der Rezyklatanteil liegt bei bis zu 75 Prozent und wird weiter steigen. Das spart 97.000 t CO2-Emissionen pro Jahr."

Rohstoffquelle für die Fenster von morgen

Basis dafür ist eine "Kreislaufwirtschaft, und zwar bei Kunststofffenstern", so die Jury weiter in ihrer Begründung. Diesen Ansatz verfolgt Rehau Window Solutions seit Jahrzehnten und inzwischen mündet er in eine geschlossene sowie skalierbare Kreislaufwirtschaft komplett aus einer Hand. Dessen Resultate beeindruckten die Experten von GBB: "PVC kann sieben Mal wiederverwendet werden. Das EcoPuls-Fenster bildet also gleich die Rohstoffquelle für die Fenster von morgen", heißt es weiter.

"Es war mir eine Freude und Ehre, die Auszeichnung als TOP-Einreicher in der Kategorie Produkte & Dienstleistungen für Rehau Window Solutions entgegenzunehmen. Die zu 100 Prozent in unser Kerngeschäft integrierte Kreislaufwirtschaft hat die Jury unter dem Vorsitz von Karin Fuhrmann (TPA Austria) überzeugt. Herzliche Glückwünsche auch an alle übrigen ausgezeichneten Unternehmen", sagt Ewald Marschallinger.

Rehau Window Solutions überzeugte in diesem Kontext mit konkreten Zahlen und Ergebnissen: Die konsequente Umsetzung der Kreislaufwirtschaft sichert eine nachweisliche Einsparung von 88 Prozent CO2-Emissionen gegenüber Produkten aus Neuware. Das entspricht 97.000 Tonnen CO2 und damit der Bindekraft von 7,8 Mio. Bäumen - einem Wald von der Größe Berlins.

Bestätigung und Ansporn

"Die GBB ist die größte Nachhaltigkeits-Konferenz für die österreichische Bau- und Immobilienbranche. Es ist eine ganz besondere Auszeichnung, dass das renommierte Format die exponierte Rolle von Rehau Window Solutions als Benchmark hinsichtlich gelebter Nachhaltigkeit herausstellt. Wir sind Teil eines global operierenden Familienunternehmens und stehen seit jeher für einen verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen. Wir schaffen Lösungen von Generationen für Generationen", sagt Marschallinger.

Für Rehau Window Solutions ist die Auszeichnung einerseits Bestätigung und andererseits Ansporn, seine einzigartige Kreislaufwirtschaft konsequent weiter zu optimieren, durch die Rehau Window.ID beispielsweise. Das digitale Tool ermöglicht Partnern und Kunden eine effiziente Nachverfolgung der Materialströme. Der digitale Fensterausweis entwickelt zukünftige Recyclingprozesse durch das entscheidende Plus an Transparenz entlang der gesamten Wertschöpfungskette auf einzigartige Weise weiter. Create difference. Grow business.


Weitere Informationen: https://window.rehau.com/de-de

Das könnte Sie auch interessieren: