Foppe + Foppe und Veka führen ihre Kompetenzen in der Entwicklung rationell herzustellender Fensterkonstruktionen zusammen. Im Bild: Klaus Middendorp, Leiter Vertrieb bei Foppe Metallbaumodule (rechts) und Dennis Decker, Leiter Veka AluConnect.

Foppe + Foppe und Veka führen ihre Kompetenzen in der Entwicklung rationell herzustellender Fensterkonstruktionen zusammen. Im Bild: Klaus Middendorp, Leiter Vertrieb bei Foppe Metallbaumodule (rechts) und Dennis Decker, Leiter Veka AluConnect. (Foto: © Foppe + Foppe)

Entwicklungspartnerschaft zwischen Foppe + Foppe und Veka

Fassaden im Materialmix Aluminium/PVC eröffnen in technischer und wirtschaftlicher Hinsicht viele Perspektiven – ein Grund für Foppe + Foppe und Veka ihr Knowhow in der Verarbeitung dieser Materialien in einer Entwicklungspartnerschaft zusammenzuführen.

Mit Veka AluConnect verfügt Veka über ein thermisch getrenntes Profil, bei dem zwei Aluminiumprofile über einen PVC-Kern schubfest miteinander verbundenen sind. "So wird das Beste aus den beiden Welten, PVC und Aluminium, perfekt vereint", betont Dennis Decker, verantwortlicher Leiter der Sparte AluConnect. In Optik und Haptik sind die Veka AluConnect-Profile von reinen Aluminiumprofilen kaum zu unterscheiden. Statisch nähert sich das Verbundprofil den Werten von Aluminiumprofilen an, wärmetechnisch ist es leistungsfähiger.

Damit ist es eine Option für statisch hoch belastete Fassaden oder Fassaden mit besonders schlanken Profilen, wie die "SGF 30" von Foppe + Foppe. Mit nur 30 mm Ansichtsbreite ist sie die derzeit schlankeste Pfosten-Riegel-Fassade auf dem europäischen Markt. Die Integration von Veka AluConnect-Elementen ermöglicht hier eine energetische Aufwertung, bei gleichzeitig maximalen Dimensionen auf Grund der statisch leistungsfähigeren Aluminiumprofile in der tragenden Konstruktion. Bei hohen Stückzahlen ist eine Kombination mit Veka AluConnect-Elementen auch wirtschaftlich eine Alternative.

Langjährige Material- und Ausführungskompetenz

Statisch und energetisch eine clevere Kombination: Die Schmalglasfassade SGF30 von Foppe + Foppe mit Veka AluConnect Fensterelement. Foto: © Foppe + FoppeStatisch und energetisch eine clevere Kombination: Die Schmalglasfassade SGF30 von Foppe + Foppe mit Veka AluConnect Fensterelement. Foto: © Foppe + Foppe

Die hohe Wertigkeit der beiden Materialien Aluminium und PVC bautechnisch perfekt zusammenzuführen erfordert eine jeweils langjährige Material- und Ausführungskompetenz. Mit Veka und Foppe + Foppe haben sich bei dieser Partnerschaft zwei "Branchenfüchse" zusammengefunden.

Die anspruchsvolle Entwicklung eines AluConnect-Einsatzelements für die Schmalglasfassade SGF 30 dauerte dennoch seine Zeit: Vom Erstkontakt der beiden Unternehmen bis zum Musterelement am Stand von Foppe + Foppe auf der Fensterbau 2022 vergingen rund zwei Jahre.

Klaus Middendorp, Vertriebsleiter und Prokurist bei Foppe Metallbaumodule GmbH, ist überzeugt von der Kooperation der beiden Unternehmen: "Durch die Zusammenarbeit mit Veka werden wir technologische Entwicklungen der PVC-Branche aktiv in die Metallbaubranche integrieren und damit unsere Kunden künftig noch zieloptimierter beliefern können."


Weitere Informationen: www.foppe.de
www.veka.de

Das könnte Sie auch interessieren: