Phoenix basiert auf dem minimalistischen, flächenversetzten Design von Elegant Infinity und wird aus 100 Prozent recyceltem Kunststoff produziert. Der Rahmen ist mit 76 oder 115 mm verfügbar.

Phoenix basiert auf dem minimalistischen, flächenversetzten Design von Elegant Infinity und wird aus 100 Prozent recyceltem Kunststoff produziert. Der Rahmen ist mit 76 oder 115 mm verfügbar. (Foto: © Deceuninck Germany GmbH)

Deceuninck gewinnt Nachhaltigkeitspreis

Deceuninck hat mit dem Profilsystem Phoenix den Hauptpreis in der Kategorie Nachhaltigkeit des Wiener Fensterkongresses WFK.2022 gewonnen.

Die Jury wählte dafür aus den Einreichungen der Fenster- und Türenbranche drei Kandidaten und kürte den Gewinner anhand der Kriterien ökologische Qualität, Umweltmanagement, Produktlebenszyklus und Materialkreislauf-Recycling.

Phoenix ist das erste System von Deceuninck, das zu 100 Prozent aus recyceltem Kunststoff hergestellt wird. Die neue Profilserie verleiht alten Materialien neues Leben, indem sie zurückgewonnen und recycelt werden, wodurch ihr Lebenszyklus verlängert wird.

Die Wiederaufbereitung von Kunststoff beeinträchtigt nicht seine Qualität, da das Material bis zu zehnmal wiederverwendet werden kann. Darüber hinaus führt das Recycling zu einer Energieeinsparung von 90 Prozent im Vergleich zur Herstellung von neuem Kunststoffrohstoff. Die Phoenix-Kunststoffprofile schneiden in puncto Formstabilität, Widerstands- und Wärmedämmwerte ebenso gut ab wie andere Profile von Deceuninck. Die homogene Oberfläche der Phoenix Profile unterscheidet sich ebenfalls nicht von Profilen aus Neumaterial.

Engagement für eine nachhaltige Zukunft

"Im Jahr 2018 haben wir unsere Recyclingkapazität an unserem Standort in Diksmuide um das Vierfache auf 45.000 Tonnen Kunststoff erhöht.", sagt Jörg Hofmann, Werksleiter bei Deceuninck.

"Das sind jährlich 2,3 Millionen Fenster, die nicht deponiert oder verbrannt werden. Mit diesen Anstrengungen ist Deceuninck auf die zukünftigen Anforderungen im Bausektor vorbereitet, in dem die Verwendung eines maximalen Prozentsatzes an recyceltem Material immer mehr zur Norm wird."


Weitere Informationen: www.deceuninck.de/phoenix

Das könnte Sie auch interessieren: