(Foto: © AkzoNobel)

AkzoNobel sucht erneut innovative Start-ups

Start-ups werden aufgefordert, eine Welt der Möglichkeiten in der Farben- und Lackindustrie zu erkunden: Der zweite globale Start-up-Wettbewerb von "Paint the Future" startet am 18. Mai.

Unter der Leitung von AkzoNobel hat sich die weltweite Plattform zum größten zusammenarbeitenden Innovationsnetzwerk der Branche entwickelt. Alle teilnehmenden Start-ups können sich darauf freuen, ihre Ideen in dieser dynamischen Branche voranzutreiben, indem sie AkzoNobels Leidenschaft für Farben, Expertise, Wissen, Ressourcen und Netzwerk nutzen. Einigen werden sogar noch weitere Türen in Form von spannenden Partnerschaftsmöglichkeiten und Investitionen geöffnet.

"Bei unserer neuen Unternehmensstrategie geht es darum, auf unserem starken Fundament aufzubauen und neue Wege für Wachstum und Innovation zu beschreiten", sagt Thierry Vanlancker, CEO von AkzoNobel. "Deshalb ist es der perfekte Zeitpunkt für die zweite Runde unseres globalen Start-up-Wettbewerbs. Wir sind gespannt, welche potenziellen Kooperationen die Start-ups für uns bereithalten, die uns helfen werden, Oberflächen für unsere Kunden zu innovieren und perfektionieren."

Sprungbrett für großartige Ideen

Das neue Programm baut auf dem Erfolg der "Paint the Future"-Auftaktveranstaltung von 2019, zwei regionalen Start-up-Wettbewerben in Brasilien und China, zwei Lieferanten-Programmen und anderen AkzoNobel Kooperationen auf. Diese Programme haben bereits zu 18 erfolgreichen Resultaten geführt. "Paint the Future ist unser spezielles Netzwerk, das darauf ausgerichtet ist, Innovationen im Bereich Farben, Beschichtungen und Lacke zu beschleunigen", sagt Klaas Kruithof, Chief Technology Officer.

"Unser erster globaler Start-up-Wettbewerb war eine Premiere für unsere Branche, und unser Innovationsnetzwerk ist seither erstaunlich gewachsen und umfasst heute mehr als 2.000 aktive Mitglieder. Es ist ein Sprungbrett für großartige Ideen, die eine vielfältige Gruppe von Start-ups, Lieferanten, Akademikern und Kunden angezogen hat."

Details zum Programm 2021

Start-ups werden eingeladen, Lösungen zu fünf herausfordernden Themen einzureichen:
• Erweiterte Funktionalitäten
• Kundenerlebnis
• Smarte Anwendungen
• Zirkuläre Lösungen
• Optimierte Fertigung und Lieferkette

Nach dem Start am 18. Mai werden die Einreichungen bis zum 20. Juli analysiert und gegebenenfalls Verbesserungen erarbeitet. Ausgewählte Finalisten erhalten eine Einladung zu einem Treffen Ende 2021, bei dem die Gewinner des Wettbewerbs bekannt gegeben werden.

Weitere Informationen: Um dem Netzwerk beizutreten und die neuesten Informationen über den globalen Start-up-Wettbewerb 2021 zu finden, einschließlich des Einreichungsprozesses: letspaintthefuture.com

www.akzonobel.com

Das könnte Sie auch interessieren: