(Foto: © VFF)

VFF-Merkblatt FA.01 überarbeitet

FASSADE - Aktuell

November 2021

Der Verband Fenster + Fassade (VFF) hat das Merkblatt VFF-Merkblatt FA.01: 2021-09 "Potentialausgleich und Blitzschutz von Vorhangfassaden" als Ersatz für die Ausgabe vom August 2018 neu veröffentlicht.

"Die Überarbeitung und Neuausgabe des Merkblattes FA.01 wurde aufgrund einer Änderung in der Produktnorm für Vorhangfassaden EN 13830 von 2020 erforderlich", so Frank Koos, Geschäftsführer Normung, Technik und Internationale Aktivitäten beim VFF.

Auf Wunsch der EU-Kommission nach Vereinfachung wurde das freiwillige Merkmal "Potentialausgleich (Schutz gegen elektrischen Schlag)" in der A1-Änderung der Produktnorm für Vorhangfassaden EN 13830 gestrichen. Nach der Normenreihe DIN VDE 0100 (VDE 1000) besteht in Deutschland keine Forderung zur Einbeziehung von Vorhangfassaden in den Potentialausgleich.

Trotzdem finden sich noch in Ausschreibungen Anforderungen an das freiwillige Merkmal "Potentialausgleich (Schutz gegen elektrischen Schlag)", entsprechend der alten Ausgabe der EN 13830. Damit man weiterhin auf die bisherigen Inhalte der Norm zugreifen kann, wird in der Neuausgabe des Merkblattes FA.01 dieses Merkmal vorläufig fortgeschrieben. Die Angaben zu dem Produktmerkmal sind jetzt in dem neuen Anhang 2 aufgeführt. Denn freiwillig kann dieses Merkmal natürlich noch vereinbart werden.

Blitzschutz-Potentialausgleich

Im neuen Merkblatt FA.01 geht es im Wesentlichen um den Blitzschutz-Potentialausgleich, der mit dem genannten "Potentialausgleich" als Schutz gegen elektrischen Schlag keinesfalls verwechselt werden darf. Der Blitzschutz-Potentialausgleich verhindert im Falle einer Blitzentladung in das Blitzschutzsystem oder in die eingeführten Leitungen in den Fassadenprofilen gefährliche Funkenbildung.

Die erheblichen planerischen Leistungen und Vorgaben für den Blitzschutz von Vorhangfassaden (als Bestandteil des äußeren Blitzschutzes) gehören nicht zum Leistungsumfang der Fassadenhersteller, sondern können freiwillig vereinbart werden. Dabei sind zum Anschluss an das Potentialausgleichsystem entsprechende Übergabepunkte im Rahmen der Ausführungsplanung abzustimmen und eindeutig zu definieren.

Entscheidungswege zum Blitzschutz

Für den Fall, dass die Vorhangfassade gar als natürlicher Bestandteil des Blitzschutzsystems genutzt werden soll, muss dies gesondert vereinbart werden und in der Leistungsbeschreibung als eigene Position ausgeschrieben werden. Das Merkblatt erläutert alle wichtigen Fragen, die bei einem Blitzschutz unter Einbeziehung der Fassade zu beachten sind.

Anhang 3 zeigt übersichtlich in einem Ablaufdiagramm die Entscheidungswege zum Blitzschutz unter Einbeziehung der Fassade. Zudem wurden im Rahmen der Überarbeitung zahlreiche Abbildungen zu den Konstruktionsprinzipien von Vorhangfassaden verbessert sowie schließlich auch der Anhang mit den Literaturhinweisen erweitert.

Das Merkblatt FA.01: 2021-09 "Potentialausgleich und Blitzschutz von Vorhangfassaden" wurde in Zusammenarbeit mit der Gütegemeinschaft für Blitzschutzsysteme e.V., dem ift Institut für Fenstertechnik, dem Verband Tischler Schreiner Deutschland, dem VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. – Ausschuss für Blitzschutz und Blitzforschung (VDE ABB) sowie dem Verband Deutscher Blitzschutzfirmen e.V. erarbeitet.

Weitere Informationen: www.window.de

Das könnte Sie auch interessieren: