Beim ibau-Award "Stein im Brett" gewann Sto auch 2020 in der Kategorie "Wärmedämm-Verbundsysteme". Marketing-Leiter Rolf Wohllaib freut sich über den Erfolg.

Beim ibau-Award "Stein im Brett" gewann Sto auch 2020 in der Kategorie "Wärmedämm-Verbundsysteme". Marketing-Leiter Rolf Wohllaib freut sich über den Erfolg. (Foto: © Sto SE & Co. KGaA)

Sto gewinnt erneut "Stein im Brett"

Sto hat bei Bau-Handwerkern einen "Stein im Brett" – und belegt beim gleichnamigen ibau-Award auch 2020 in der Kategorie "WDVS" den ersten Platz.

Seit 2017 kürt der Informationsdienst ibau die besten Baustoff-Hersteller mit dem "Stein-im-Brett"-Award. Dazu befragten ibau und die Heinze Marktforschung online mehr als 2750 Handwerker.

Die Bau-Profis wählten aus 140 Anbietern in 13 Produktkategorien diejenigen, die bei ihnen einen "Stein im Brett" haben. Bewertet wurden unter anderem Markenbekanntheit, -präferenz und -akzeptanz. In der Kategorie WDVS machte Sto 2020 wieder das Rennen. Vor allem bei Qualität, Verarbeitungsfreundlichkeit und Weiterempfehlung hat der Hersteller aus dem Schwarzwald die Nase vorn.

"Wir freuen uns sehr über den Erfolg", sagte Rolf Wohllaib, Leiter Sto-Marketing Deutschland, der Urkunde und Pokal in Empfang nahm. "Sie bestätigt unsere Anstrengungen und ist Motivation, unsere Partner auch künftig mit innovativen, verarbeitungsfreundlichen Produkten und technischem Know-how bei ihrer täglichen Arbeit zu unterstützen."

Weitere Informationen: www.ibau.de/ibau-steinimbrett

Das könnte Sie auch interessieren: