(Foto: © STEP-G)

STEP-G und BUG gehen weitere Schritte zur Klimagerechtigkeit

Der Nachhaltigkeitsansatz von ST Extruded Products Group, kurz STEP-G, geht weiter. Die Unternehmensgruppe hat die Mitgliedschaft bei "CO2-neutrale Website" für die beiden Websites der Marken STEP-G und BUG Aluminium-Systeme erworben.

Die Herstellung von Aluminium und Aluminiumprofilen ist sehr energieintensiv. Doch Aluminium und erneuerbare Energien sind für STEP-G und seine Marke BUG Aluminium-Systeme seit Beginn des Jahres 2022 ebenfalls eng verbunden. Seither werden die deutschen Werke von STEP-G mit 100 Prozent Ökostrom versorgt. Nun geht der Unternehmensverbund mit seiner Marke einen weiteren wichtigen Schritt in Sachen Nachhaltigkeit.

Das Aluminiumunternehmen legt den Fokus in seiner Nachhaltigkeitsstrategie auf einen nachhaltigen Beitrag für die Gesellschaft und einer konsequenten Erfassung des ökologischen Fußabdrucks. Markus Ogawa, Managing Director STEP-G, sagt hierzu: "Es ist unabdingbar, gemeinsam mit aller Kraftanstrengung den Lebensraum Erde zu schützen und zu erhalten".

"Dies zeigt sich auch darin, dass neben dem nachhaltigen Herstellungsprozess auch alle anderen Bereiche innerhalb der Unternehmensstandorte Schritt für Schritt überprüft und Verbesserungen in Sachen Klima- und Umweltschutz umgesetzt werden.", ergänzt Edgar Gebhart, Managing Director STEP-G. Dazu gehören auch die beiden Websites von STEP-G und BUG Aluminium-Systeme.

Unterstützung von globalen Projekten

"Wir sehen es als unsere gesellschaftliche Verpflichtung an unseren Ressourceneinsatz entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu prüfen und zu reduzieren, um Umwelt- und Klimaschutz in unserer Branche voranzubringen. Das erreichen wir nur gemeinsam, das bedeutet mit unseren Kunden und unseren Lieferanten.", sagt Martin Götze, Head of BUG Aluminium-Systeme.

Vorbild sind die Sustainable Development Goals (SDGs) der Vereinten Nationen. Entsprechend sind seit April beide Marken Mitglied der weltweit agierenden Klimainitiative "CO2-neutrale Website". Auf diesem Wege kompensieren STEP-G und BUG Aluminium-Systeme die CO2-Emissionen, die beide Websites erzeugen. Zusätzlich werden mit dem Mitgliedsbeitrag globale Projekte unterstützt.

Damit agieren die beiden Websites www.step-g.com und www.bug.de CO2-neutral. Die Initiative unterstützt mit den Mitgliedsbeiträgen Gold Standard-Projekte, die eine höchstmögliche CO2-Reduzierung erreichen. Dazu gehören u.a. Trinkwasserprojekte in Afrika, Windprojekte in der Türkei und Projekte zur Förderung von erneuerbaren Energiequellen.


Weitere Informationen: www.step-g.com
www.bug.de

Das könnte Sie auch interessieren: