Jansen Perspectives lädt am 20. Mai zum Event "Telescope Security".

Jansen Perspectives lädt am 20. Mai zum Event "Telescope Security". (Foto: © Jansen AG)

Jansen informiert zum Thema Sicherheit

Die Jansen AG, Hersteller von Stahlprofilsystemen für Fenster, Türen und Fasaden, veranstaltet am 20. Mai 2021 eine Digitalveranstaltung rum um das Thema Sicherheit.

Im Sinne von "Sicherheit – rundum verlässlich vorsorgen" beschäftigt sich Jansen mit persönlichen Bedürfnissen an Sicherheit, berücksichtigt dabei aber auch umfassend die gesetzlichen Vorgaben. Dazu zählen für das schweizerische Unternehmen nicht nur klassische, augenscheinliche Sicherheitsaspekte, wie zuverlässigen Brand- und Rauchschutz, wirksamer Schutz vor Einbruch, Beschuss sowie Explosion.

Christoph Jansen, CEO sagt: "Sicherheit ist für uns nicht nur ein Bedürfnis, sondern eine Voraussetzung, um mit Gebäuden das machen zu können, wozu sie gebaut werden; nämlich in ihnen zu arbeiten, zu wohnen und zu leben. Das Thema Sicherheit ist für uns nicht nur eine Norm oder eine Zahl und unsere Stahlprofilsysteme nicht bloss eine Trennung zwischen drinnen und draußen – sie tragen dazu bei, dass sich Menschen in Räumen geborgen fühlen."

Digitale Eventreihe: Start mit Telescope Security

Priska und Christoph Jansen sind Mitglieder der Jansen Geschäftsleitung. Mit dem Digitalevent am 20. Mai rücken Sie das Thema Sicherheit in den Fokus. Foto: © Jansen AGPriska und Christoph Jansen sind Mitglieder der Jansen Geschäftsleitung. Mit dem Digitalevent am 20. Mai rücken Sie das Thema Sicherheit in den Fokus. Foto: © Jansen AG

Der erste interaktive und mehrsprachige Event seiner Art findet als Telescope Security am 20. Mai 2021 ab 16.00 Uhr statt.

Während rund zwei Stunden werden die innovativen Systemlösungen, spannende Inputs in Keynotes und einer Paneldiskussion in digitaler Umgebung präsentiert. Des Weiteren ermöglichen Best-Practice-Objekt-Präsentationen in Break-out-Sessions ein vertieftes Know-how. In einer Networking-Area kann der Austausch erfolgen.

Renommierte Fachreferenten

Bei den Einblicken in die Vielfalt der Jansen Stahlsystemen liegt der Fokus auf den Bereichen Wind-Wasser-Luft, Brandschutz sowie Einbruchschutz. Mit dem interaktiven Impuls-Referat "Formgiving" von Kai-Uwe Bergmann vom dänischen Architekturbüro BIG / Bjarke Ingels Group wird das Thema Sicherheit aus Architektensicht beleuchtet.

In den Break-Out-Sessions haben die Teilnehmer die Wahl zwischen drei außergewöhnlichen internationalen Best-Practice-Objekten: Das La Samaritaine Paris (FR), Schiphol Airport Amsterdam (NL) und das Odunpazari Modern Museum Eskisehir (TR), die von Frener & Reifer, cepezed und die Polimeks Holding vorgestellt werden.

Als Gastreferent konnte außerdem der Schweizer Zukunftsforscher Georges T. Roos gewonnen werden; durch das "Teleskop" wird damit ein Blick in die Zukunft geworfen. Nach der interaktiven Panel-Diskussion mit Kai-Uwe Bergmann, Georges T. Roos und CEO Christoph Jansen besteht im Anschluss die Möglichkeit für virtuelles Netzwerken.

Event ist Teil einer Kampagne

Der Jansen Campus in Oberriet. Foto: © Pino Musi, IT-MailandDer Jansen Campus in Oberriet. Foto: © Pino Musi, IT-Mailand

Das Event ist Teil einer Kampagne, die Jansen als Marktführer für Stahlsysteme in verschiedenen Märkten für das Thema Sicherheit zu einer noch höheren Visibilität verhelfen soll. Auf dem eigens kreierten Blog steel.jansen.com und mit einer Broschüre sowie Themenfilmen will Jansen die Vorzüge von Stahl bei Sicherheitsanwendungen noch stärker beleuchten.

Bereits Anfang des Jahres hat Jansen mit dem Kundenmagazin SCALE (scale.jansen.com) eindrückliche Referenzen wie z.B. das "Europa Gebäude" in Brüssel oder "Banco Santander" (E) die Kompetenz zu Sicherheitsanwendungen unter Beweis gestellt.

Details zum virtuellen Event "Telescope Security" und die Möglichkeit der Anmeldung (bis 18. Mai 2021) gibt es unter events.jansen.com

Über die Jansen AG

Die 1923 gegründete Jansen AG mit Sitz im schweizerischen Oberriet entwickelt, fertigt und vertreibt Stahlprofilsysteme sowie Kunststoffprodukte für diverse Bereiche der Bauindustrie. Seit 1978 ist Jansen exklusiver Schweizer Vertriebspartner der deutschen Schüco International KG und vertreibt deren Aluminium-Profilsysteme für den Baubereich.

Per Januar 2021 übernahm Jansen AG von der Welser Profile Unternehmensgruppe deren Tochterunternehmen RP Technik GmbH, ebenfalls Systemanbieterin für Stahllösungen für Fassaden, Fenster und Türen. Per 1. April 2021 übergab Jansen ihr Automobilzuliefergeschäft an Mubea. Bis heute ist die Jansen Gruppe zu 100 Prozent in Familienbesitz und beschäftigt international rund 600 Mitarbeitende.

Weitere Informationen: www.jansen.com

Das könnte Sie auch interessieren: