Formschön und mit vollflächigem Sichtschutz ausgestattet: Das neue Kubus-Tor ist die passende Antwort für repräsentative Einfahrten.

Formschön und mit vollflächigem Sichtschutz ausgestattet: Das neue Kubus-Tor ist die passende Antwort für repräsentative Einfahrten. (Foto: © Berner Torantriebe)

Systemtore bekommen Zuwachs

RTS Magazin - Aktuell

September 2021

Berner Torantriebe hat die Produktfamilie von Supeero um das Kubus-Tor erweitert. Das fassadenbündige und glattflächige Tor bietet Bauherren und Architekten größtmögliche Gestaltungsfreiheit.

Füllungen und Beplankungen sind individuell planbar, so dass sich das Tor ideal in die jeweilige Umgebung einfügt. Nachrüstungen sind dank der modularen Bauweise jederzeit möglich. Das gefällt Fachhändlern wie der Firma Harder & Co. AG (Wollerau/Schweiz), die Kundschaft meistens die bauseitige Beplankung in Anspruch nimmt.

Der erste Eindruck zählt - das gilt insbesondere für repräsentative Einfahrten. Deshalb wollen sich die Objekteigentümer nicht mit Standardlösungen begnügen, sie wünschen sich Tore, die perfekt zum Gebäude passen und dieses auch in gewisser Weise nach außen abschirmen.

Supeero, eine Marke der Berner Torantriebe, liefert mit dem Kubus-Tor, die passende Antwort. Fassaden- und flächenbündig fügt sich das neue Systemtor harmonisch in das Gesamtbild des Gebäudes ein. Füllungen und Beplankungen sind individuell planbar und aufgrund der modularen Bauweise auch rasch veränderbar, wenn man sich an der alten Optik satt gesehen hat.

Spielwiese für neue Ideen

Profis loben die neue Lösung, weil man mit ihr flexibel auf Kundenwünsche eingehen kann. Foto: © Berner TorantriebeProfis loben die neue Lösung, weil man mit ihr flexibel auf Kundenwünsche eingehen kann. Foto: © Berner Torantriebe

So wird die bauseitige Beplankung des Schiebetores zur Spielwiese für neue Ideen. Optiken von Holz, Metall, Keramik, Kunststoff und weiteren Werkstoffen sind genauso möglich wie Bildmotive, Initialen und Ornamente. Das bewährte Rahmenverbundsystem der Supeero-Systemtorreihe bildet die Basis für die Füllung der beidseitig beplankten Kubus-Tore. Dabei sind die verwendeten Tor-Profile in bewährter Manier innenliegend und unsichtbar miteinander verschraubt. Schweißungen sind somit überflüssig.

Das patentierte Steck- und Spreizsystem garantiert eine absolut kraftschlüssige Profilverbindung. Das macht Supeero-Torkonstruktionen überaus stabil, unverwüstlich und erheblich leichter im Handling und der Montage als herkömmliche Stahlkonstruktionen.

Die formschönen Tor-Profile aus hochfestem und harteloxiertem Aluminium sind zudem korrosionsbeständig und überzeugen mit selbstreinigendem Lotus-Effekt. Dabei perlt Wasser ab und Schmutz bleibt nicht haften. Eine weitere Besonderheit des Kubus-Tores ist der vollflächige Sichtschutz. Es gibt keine offenen Stellen oder Lücken, die Einblicke in das dahinter liegende Objekt zulassen.

Maximal flexibel

Beim Fachhandel sind die Tore bereits gut angekommen – so auch in der Schweiz: "Wir schätzen es sehr, dass wir mit diesem Systemtor maximal flexibel sind und auf besondere Kundenwünsche wie eine spezielle Beplankung, diverse Größen und Designs eingehen können", sagt Stefan Spätig, Geschäftsführer der Harder & Co. AG in Wollerau/Kanton Schwyz.

Auch mit der Qualität des Tores sind die Kunden zufrieden, deshalb hat die Firma bereits mehrere Kubus-Tore verbauen dürfen. Transport, Montage und Handling der Tore klappten laut Stefan Spätig reibungslos. "Die Beplankung wurde bauseits durch den Metallbauschlosser vorgenommen. Der Antrieb sowie der Einlaufbock wurden separat, nachdem das Tor montiert wurde, installiert", erzählt er. Und fügt hinzu: "Wir schätzen sehr die Schnelligkeit sowie die gute Rollenführung des Systemtors. Die Betriebssicherheit ist jederzeit gewährleistet."

Weitere Informationen: www.berner-torantriebe.eu

Das könnte Sie auch interessieren: