Heike Reinermann ist überzeugt vom neuen Profil der Arbeitgebermarke, die der Markisenhersteller im vergangenen Jahr als Teil seiner neuen Unternehmensstruktur entwickelt hat.

Heike Reinermann ist überzeugt vom neuen Profil der Arbeitgebermarke, die der Markisenhersteller im vergangenen Jahr als Teil seiner neuen Unternehmensstruktur entwickelt hat. (Foto: © Markilux)

Markilux: Der Blick nach innen

RTS Magazin - Aktuell

Mai 2019

Schon seit 1972 ist Markilux ein wichtiger Arbeitgeber in seiner Region. In 2019 tritt das Unternehmen mit einem klaren, fokussierten Selbstbild an, um neue Mitarbeiter für sich zu begeistern.

Mit dem Umzug in ein neues Bürogebäude und der neuen Geschäftsführung Anfang 2018 war es für Markilux an der Zeit, sich neben einer starken Produktmarke ebenso als starke Arbeitgebermarke zu profilieren. In 2019 tritt das Unternehmen nun mit einem klaren, fokussierten Selbstbild an, um neue Mitarbeiter für sich zu begeistern.

Wandel ist ein fortwährender Prozess, der immer wieder verlangt, den Blick nicht nur nach außen, sondern auch nach innen zu richten. Denn wer wachsen möchte, braucht einen klaren Blick auf sich selbst. Davon ist auch Markisenhersteller Markilux überzeugt. Um sein Profil als Arbeitgebermarke zu schärfen, hat das Unternehmen in einem Workshop für sich definiert, was es im Kern ausmacht und welche Mitarbeiter zu ihm passen.

Wandel als Chance sehen

Aus dieser Innenschau ist nach Ansicht von Personalleiterin Heike Reinermann ein schlüssiges Konzept entstanden und ein deutliches Bild, wie sich das Unternehmen künftig als Arbeitgeber nach außen präsentieren möchte. Sie erklärt hierzu: „Wir haben in dem Workshop beschrieben, wer wir sind, wo wir hin wollen und mit wem wir diesen Weg gemeinsam gehen möchten.“

Viel Zeit hat sich der Markisenexperte daher auch für die Frage genommen, welche Werte und Attribute seine Mitarbeiter mitbringen sollten. Schließlich investiert das Unternehmen laut der Personalerin viel in die eigene Belegschaft, um sie dabei zu unterstützen sich sowohl persönlich als auch fachlich weiterzuentwickeln. Jeder Beschäftigte sei außerdem ein Teil des Ganzen und trage zu einem guten Arbeitsklima und zum Erfolg bei.

Flexibel im Job sein

Jeder Beschäftigte ist ein Teil des Ganzen und trägt zu einem guten Arbeitsklima und zum Erfolg bei. Foto: © Markilux
Jeder Beschäftigte ist ein Teil des Ganzen und trägt zu einem guten Arbeitsklima und zum Erfolg bei. Foto: © Markilux

„Wir legen deshalb großen Wert auf Menschen, die sich gleichermaßen für Technik und für exzellentes Design begeistern. Menschen, die authentisch, offen, engagiert und leistungsbereit sind, die Ideen mitbringen und die Wandel als Chance sehen“, sagt Heike Reinermann. Denn sie ist sich sicher, dass lebenslanges Lernen die Zukunft der Arbeit bestimmen wird.

Prozesse veränderten sich heute schneller, das setzt voraus, im Job flexibel zu sein. Als Arbeitgeber ist es daher wichtig, genau zu beschreiben, welche Werte und Ziele man hat, welche Versprechen man gibt und was man von seinen Mitarbeitern erwartet. Nur so könne man Menschen finden, die die gleichen Werte teilten und Identität stiften.

Kleidungsstil spricht für die Marke

Zur Identität eines Unternehmens gehört für Markilux neben den inneren Werten, dass seine Mitarbeiter von Partnern und Kunden als seriös und vertrauensvoll wahrgenommen werden. Außer fachlicher Kompetenz und einem freundlichen Auftreten spielt es daher auch eine Rolle, wie man sich kleidet. Um in diesem Punkt ein wenig zu unterstützen, hat das Unternehmen gemeinsam mit einer erfahrenen Mode- und Stilexpertin einen Dresscode für verschiedene Anlässe entwickelt.

„Es geht uns nicht darum, einen uniformen Stil vorzugeben. Jeder soll sich bei uns wohlfühlen und seine Persönlichkeit einbringen. Aber es muss halt passen“, betont Heike Reinermann. Denn Kleidung ist ihrer Meinung nach Kommunikation und die sollte im Unternehmen für die Marke sprechen.

Der Blick hinter die Kulissen

Das ist ebenso Aufgabe der neuen, lebendigen Bildsprache und frischen Tonart, die das Unternehmen nun in einer neuen Mitarbeiterbroschüre, in Stellenanzeigen, Flyern, Prospekten und Messeständen einsetzt. Sie zeigen die eigenen Mitarbeiter bei der Arbeit, bei Bewerbungsgesprächen oder Veranstaltungen.

Es geht um einen ehrlichen Blick ins Unternehmen und darum, authentisch zu sein - zu zeigen, wer man ist und neugierig zu machen. Neugierig auf jede Menge Perspektive in einem Unternehmen, das viel Spielraum für Wachstum gibt. Das vermittelt der Markisenspezialist auch auf seiner neuen Karriereseite im Internet mit dem Slogan: „Perspektive sonnige Zukunft“.

Perspektive bieten

Hier präsentiert sich Markilux mit seinem Profil, mit einem Blick hinter die Kulissen und mit seinem Ausbildungsprogramm. „Wir bilden aus, wir bilden fort. Wir geben Hochschulabsolventen die Chance als Trainee bei uns einzusteigen und bieten auch einen Bachelor-Studiengang nach abgeschlossener Ausbildung an“, sagt Heike Reinermann.

Man könne im Unternehmen zudem Auslandserfahrung sammeln oder in den großen Schauräumen wie in Hamburg, Berlin, Köln oder Salzburg für eine gewisse Zeit mitarbeiten. Letztlich sei es wichtig, Perspektive zu bieten, ein Wohlfühlklima zu schaffen und Mitarbeiter in sämtliche Entwicklungen einzubinden. Denn so könnten sich die Persönlichkeit des Unternehmens und damit auch die Arbeitgebermarke immer weiterentwickeln.

www.markilux.com

Kommentar schreiben

Das könnte Sie auch interessieren: