(Foto: © Kompetenz-Zentrum Textil + Sonnenschutz)

Kompetenz-Zentrum Textil + Sonnenschutz baut Digitalisierung aus

RTS Magazin - Aktuell

November 2022

Auch im modernen und klaren Look der drei Websites kommen die Synergie-Effekte der gemeinsamen Geschäftsstelle in Wuppertal und des Zusammenschlusses im Kompetenz-Zentrum Textil + Sonnenschutz zum Ausdruck.

Der gemeinsame Aufbau und das Erscheinungsbild der Websites spiegeln den Netzwerkgedanken wider. Zugleich behält jeder der drei Verbände seine Eigenständigkeit und präsentiert sich als der Experte für den von ihm vertretenen Industriezweig.

Mit individuellen Elementen wie den Fach-Publikationen von Heimtex und ViS im Servicebereich oder den Verbraucherinfos beim Matratzenverband wird den Besonderheiten der Verbände und den unterschiedlichen Zielgruppen Rechnung getragen. Mit eigenen Unternehmensprofilen geben die Verbandsmitglieder einen Überblick über das breite Portfolio der verschiedenen Produktgruppen.

Den Mitgliedern ganz nah

Ganz neu am Start ist die Verbands-App des Kompetenz-Zentrums Textil + Sonnenschutz, mit der sich die Verbände ebenfalls weiter modernisieren und auf dem aktuellen Stand der Technik sind. Unter dem Motto "Alle Infos in der Hosentasche" haben die Mitglieder mit der App ab sofort Zugang zu allen Verbands-Infos – seien es Newsletter, Termine oder Dokumente – jederzeit und überall.

Dabei funktioniert die App wie ein soziales Netzwerk und ist keine Einbahnstraße – niederschwellige Kommunikation in alle Richtungen ist erwünscht. So können nicht nur die Geschäftsstellen der drei Verbände, sondern auch die Mitglieder selbst sich gegenseitig auf dem Laufenden halten und über aktuelle Entwicklungen austauschen.

Innovations-Blog

Auf der verbandsübergreifenden Landingpage zur Kreislaufwirtschaft (www.kreislaufwirtschaft.eu) launcht das Kompetenz-Zentrum Textil + Sonnenschutz in Kürze eine neue Rubrik: Im Innovations-Blog werden Mitglieds-Unternehmen ihre Projekte oder Innovationen aus den Bereichen Kreislaufwirtschaft, Nachhaltigkeit oder Ressourcenschonung präsentieren.

Das inhaltliche Angebot der Plattform – mit den Aktivitäten der Verbände und ihrer Netzwerkarbeit auf verschiedenen Ebenen – wird so erweitert und wirft ein zusätzliches Schlaglicht auf konkrete neue Entwicklungen in den vertretenen Industrien selbst. In der Kommunikation mit Politik und Stakeholdern erleichtert dies das Verständnis dafür, wo die Industrien innerhalb der Transformation hin zu Kreislaufwirtschaft und Ressourcenschonung stehen, welches die aktuellen Schwerpunkte und Herausforderungen sind.


Weitere Informationen: www.vis-online.de

Das könnte Sie auch interessieren: