„Elero hat buchstäblich Boden gutgemacht, um als modernes Lean-Unternehmen weiter voranzukommen. Unser neuer Hauptsitz bietet hierzu die geeignete Raumaufteilung und Umgebung“, freute sich Jochen Lütkemeyer (r.). Lauro Buoro (l.) bestätigte: „Unser gemeinsames Ziel, kontinuierliche Verbesserungen der Produkte als auch Fertigungsprozesse zu erreichen, wird von Elero vorbildlich verfolgt.“ (Quelle: Elero)

Grundstein für weitere Erfolge gelegt

Um Kundenwünsche jederzeit erfüllen zu können, produziert Elero zunehmend schlanker und effizienter. Bei der Fertigung der Jalousieantriebe und Rohrmotoren erzielte der Hersteller mit der Lean-Methode bereits große Erfolge.

Eine Voraussetzung für weitere Optimierungen schafft der Neubau in Schlierbach, der Ende 2017 bezogen werden soll. Am 30. September legte Elero-Geschäftsführer Jochen Lütkemeyer zusammen mit der Führungsspitze der italienischen Nice Group den Grundstein für seine Focused Factory.

Guter Lauf

Vorreiter im Qualitätsmanagement nach ISO 9001:2015, erfolgreiche Markteinführungen, bestes Feedback in der jüngsten Kundenumfrage, kontinuierliches Umsatzwachstum – Elero hat auch in 2016 einen guten Lauf. Im Rahmen des Möglichen liegt noch viel mehr.

Am Tag der Grundsteinlegung erklärte Jochen Lütkemeyer: "Mit seiner Raumaufteilung und Ansiedlung im Industriegebiet öffnet uns der Neubau in Schlierbach die Perspektive, als Lean-Unternehmen weiter zu wachsen. Hier können wir die Kapazitäten und Durchlaufzeiten noch besser ausschöpfen und dem Bedarf anpassen. Unseren Kunden bieten wir dadurch auch bei schwankenden Nachfragen stets Flexibilität, größte Termintreue und höchste Qualität ‚Made in Germany‘."

Anforderungen noch besser erfüllen

Am Freitag, den 30. September trafen Lütkemeyer und das Elero-Team auf der Baustelle in der Maybachstraße in Schlierbach ein. Extra aus Italien angereist kamen Inhaber Lauro Buoro und CEO Roberto Griffa von der Nice Group. Unter deren Dach wächst Elero als eigenständige Marke international.

Lauro Buoro betonte: "Gratulation an alle Beteiligten für das bisher Erreichte. Mit diesem Neubau stärken wir die Produktionskapazität auf Gruppenebene und gehen den Weg der stetigen Verbesserung weiter voran. Der Markt für die Automatisierung von Rollladen und Sonnenschutz in Deutschland hat eine hohe Bedeutung. Seine Anforderungen wollen wir mit der neuen Elero Focused Factory noch besser erfüllen."

Fundament für den Grundstein gelegt

Nach ihren Willkommensreden griffen Lütkemeyer und Buoro zur Kelle und legten das Fundament für den Grundstein, der dann per Autokran platziert wurde. Sein Hohlraum wurde mit Zeitzeugnissen wie einem Elero-Motor, einem Funkhandsender und einer aktuellen Zeitung gefüllt, bevor er mit einer gravierten Edelstahlplatte geschlossen wurde. Rund 250 Personen erlebten diesen besonderen Moment.

Anwesend waren nahezu alle Elero-Mitarbeiter, die neuen Nachbarn, Architekten, Bauträger und Handwerker. Auch der Schlierbacher Bürgermeister Paul Schmid war der Einladung zum Festakt gefolgt. "Schön, dass Elero 2017 zu Schlierbach gehört und als wichtiger Arbeitgeber sowie Wirtschaftsfaktor unsere Region verstärkt", freute sich dieser. Nach der Grundsteinlegung feierte Elero mit seinen Gästen bei schönstem Wetter im Zelt und unter freiem Himmel.

www.elero.de

Das könnte Sie auch interessieren: