Um der positiven Entwicklung gerecht zu werden, investiert das Unternehmen in den Produktionsstandort Nenzing.

Um der positiven Entwicklung gerecht zu werden, investiert das Unternehmen in den Produktionsstandort Nenzing. (Foto: © Griesser)

Griesser erweitert Produktionsstandort

Seit insgesamt 25 Jahren und seit zehn Jahren unter der Marke Griesser werden an der Gewerbestrasse 17 in Nenzing Fensterläden aus Aluminium produziert.

Von klassischen Klappläden bis zu modernen und exklusiven Faltscherenläden: Die Nachfrage nach diesen langlebigen und nach individuellen Wünschen gefertigten Produkten stieg in den vergangenen Jahren kontinuierlich.

Um dieser Entwicklung gerecht zu werden, investiert Griesser, die Schweizer Spezialistin für Sonnenschutzlösungen, in ihren Produktionsstandort Nenzing. Im Zuge einer Werkserweiterung werden die Effizienz und Kapazität erhöht, was eine Steigerung der Produktionsmenge ermöglicht. Zudem garantiert die Integration der bisher externen Pulverbeschichtung auch künftig kurze Lieferzeiten.

Klares Bekenntnis zum Produktionsstandort Nenzing

Die Visualisierung zeigt, wie der Standort Nenzing nach dem Ausbau aussehen soll. Foto: © GriesserDie Visualisierung zeigt, wie der Standort Nenzing nach dem Ausbau aussehen soll. Foto: © Griesser

Der Ausbau des Werks erfolgt in mehreren Etappen. Für die Umsetzung des ersten Projektteils, welcher die Basis für weitere Schritte darstellt, investiert Griesser rund zehn Millionen Euro. Dabei wird für die Beschichtungsanlage ein Anbau an das bestehende Werk realisiert. Die weiteren Etappen sehen unter anderem eine Aufstockung auf der neuen Halle für ein neues Kleinteilelager vor.

Für die erste Etappe finden die Bauausschreibungen planmäßig im Sommer/Herbst 2022 statt. Der Baubeginn ist im Frühjahr vorgesehen, die Inbetriebnahme im ersten Halbjahr 2024. Mit dieser Erweiterung schafft Griesser in Nenzing voraussichtlich acht neue Arbeitsplätze.

"Diese Investition von Griesser ist ein klares Bekenntnis zum Produktionsstandort Nenzing", sagt Urs Neuhauser, CEO von Griesser. "Wir freuen uns sehr, mit unseren Mitarbeitenden dieses spannende und zukunftsgerichtete Projekt umzusetzen."


Weitere Informationen: www.griesser.ch

Das könnte Sie auch interessieren: