Eine Stabilisierungskonsole für Aufsatz- und Einbaukästen hat der Rollladenkastenhersteller Beck + Heun im Angebot. (Foto: © Beck + Heun)

Eine Stabilisierungskonsole für Aufsatz- und Einbaukästen hat der Rollladenkastenhersteller Beck + Heun im Angebot. (Foto: © Beck + Heun)

Fünf Varianten der Lastabtragung

RTS Magazin - Aktuell

August 2018

Beck + Heun bietet insgesamt fünf Befestigungskonzepte für Aufsatz- und Einbaukästen an. Sie werden auf Wunsch in die Rollladen- oder Raffstorekastensysteme des Herstellers eingearbeitet.

Die Stabilum-Lösungen sichern das Fensterrahmenprofil über eine lastaufnehmende Verbindung nach oben hin ab. Die sicherste Befestigung von Fenstern in Verbindung mit einem Aufsatz- oder Einbaukasten bietet die Variante Stabilum SK.

Fest mit dem Baukörper verbunden, kann die in den Kasten integrierte Stabilisierungskonsole sowohl Wind- als auch Stoßlasten abtragen. Sie erfüllt die Anforderungen der Windklasse 4 nach DIN EN 12210/12211. Was die Stoßlast betrifft, hält die Stabilisierngskonsole der Klasse 5 nach DIN EN 13049:2003 (D) stand. Dies hat sich Beck + Heun vom Prüfinstitut Schlösser und Beschläge Velbert zertifizieren lassen.

Befestigungslösungen für Aufsatzkästen

Stabilum SK wird entweder mit dem Baukörper verschraubt (Variante für Aufsatzkästen) oder über einen mitgelieferten 135 Grad Montagewinkel verschraubt und einbetoniert (Variante für Einbaukästen).

Das Stabilum-Sortiment beinhaltet zudem zwei weitere Befestigungslösungen speziell für Aufsatzkästen. Wenn keine Verschraubung möglich oder gewünscht ist, eignet sich Stabilum Pur. Hierbei erfolgt die Verbindung zum Sturzbereich durch das Verschäumen der Baukörperanschlussfuge mit Hochleistungs-Pur-Schaum. Die dritte zusätzliche Befestigung für Aufsatzkästen ist Stabilum DB.

Hierbei handelt es sich um eine Deckenbefestigung zur kraftschlüssigen Montage zum Fenstersturz und zur Decke. Diese Standard-Lösung wird grundsätzlich bei allen geteilten Elementen der Aufsatzkastenserie Roka-Top 2 des Herstellers eingearbeitet. Da die Lasten am Teilungsbrett nun auf den Baukörper übertragen werden, trägt Stabilum DB zur Entlastung des Fensters bei.

Vereinfachte Lösung zur Blendrahmenstabilisierung

Auch für Einbaukästen sind zwei weitere Varianten erhältlich. Stabilum NB ist eine vereinfachte Lösung zur Blendrahmenstabilisierung. Die Stabilum NB-Bügel werden werkseitig verbaut. Auf der Baustelle müssen lediglich die mitgelieferten Montagewinkel verschraubt und einbetoniert werden. Durch das Einbetonieren leitet der Bügel auftretende Kräfte sicher ab.

Wenn lediglich eine zusätzliche Befestigung am Mauerwerk gewünscht ist, ohne dabei spezielle Anforderungen erfüllen zu müssen, kann der Verstärkungswinkel zum Einsatz kommen. Dieser dient allerdings nicht der statischen Lastabtragung.

www.beck-heun.de

Kommentar schreiben

Das könnte Sie auch interessieren: