Die Vorbereitungen für die Fachmesse 2022 haben bereits begonnen.

Die Vorbereitungen für die Fachmesse 2022 haben bereits begonnen. (Foto: © NürnbergMesse)

Fensterbau Frontale 2022: Anmeldephase für Aussteller gestartet

Die Weltleitmesse für Fenster, Türen und Fassaden bereitet ihre nächste Ausgabe vor: Für die Fensterbau Frontale 2022 hat die Anmeldephase für Aussteller begonnen.

Unternehmen, die sich bis zum 31. Oktober 2020 anmelden, können frühzeitig ihre Platzierungswünsche angeben und profitieren zudem von einem Frühbuchervorteil.

Neu in 2022 ist die Tagefolge: Die Fensterbau Frontale findet von Dienstag, den 29. März bis Freitag, den 1. April 2022 statt – wie gewohnt parallel zur Holz-Handwerk. Vor dem Hintergrund der Corona-Krise konnte das Fachmesse-Doppel im März 2020 nicht stattfinden.

Mit der Branche die Zukunft gestalten

Elke Harreiß, Leiterin Fensterbau Frontale, bedankt sich für den Zusammenhalt der Branche und richtet den Blick nach vorne: "Wir schätzen den partnerschaftlichen Dialog mit unseren Ausstellern in dieser herausfordernden Zeit sehr, auch und insbesondere, da unser Branchen-Ereignis in diesem Jahr letztlich nicht stattfinden konnte."

Und weiter: "Wir sind uns sicher: In Zukunft wird der Bedarf an Informationen und Austausch so groß sein wie nie. Wir möchten gemeinsam mit der Branche die Zukunft gestalten und arbeiten voller Engagement daran, zur Fensterbau Frontale 2022 wieder eine Plattform für ein Wiedersehen und die (Re-)Intensivierung von Geschäftskontakten zu bieten. Wir freuen uns auf die Aussteller, die Teil der Weltleitmesse sein möchten!"

Weitere Informationen: www.frontale.de

Das könnte Sie auch interessieren: