Die Verlängerung der Befestigungslasche fixiert die Führungsschiene fest unter dem Rollladenkasten: Sie kann nicht mehr verrutschen.

Die Verlängerung der Befestigungslasche fixiert die Führungsschiene fest unter dem Rollladenkasten: Sie kann nicht mehr verrutschen. (Foto: © DuoTherm)

DuoTherm: Für Rollläden mit fester Führung

Als lösungsorientierter Komplettanbieter von Sicht- und Sonnenschutzsystemen hat DuoTherm es sich zur Aufgabe gemacht, typische Probleme auf der Baustelle gar nicht erst aufkommen zu lassen.

Daher arbeitet das Unternehmen bei seinen Aufsatzkastensystemen mit einer verbesserten Befestigungstechnik und gewährleistet so einen korrekten Sitz der Führungsschiene.

Es ist gewissermaßen ein Klassiker, dem man auf der Baustelle auch heute noch begegnet: die falsch positionierte Führungsschiene. Sei es, dass sie sich nicht direkt unter dem Einlauf befindet, oder sei es, dass die Schiene nach der Montage – häufig durch andere Gewerke – nach unten geschoben, aber trotzdem verputzt wird. So oder so kann der Behang in beiden Fällen nicht richtig ablaufen.

Korrekter Sitz der Führungsschiene

Im Fall der nach unten verschobenen Schiene bildet sich zudem ein Spalt, der Grund zur Beanstandung bietet und Nacharbeiten erforderlich macht, die einen deutlichen Mehraufwand bedeuten können – was wiederum zu Verstimmung beim Bauherrn führt, weil sich die Fertigstellung verzögert.

Fast immer sind Führungsschiene und Blendrahmen via Klemmnippelschrauben miteinander verbunden. Diese Art der Befestigung ist zwar für sich genommen korrekt, doch bleibt die Schiene dabei verschiebbar. Darüber hinaus können bei der Montage der Schiene auch seitliche Positionierungsfehler auftreten.

Einfache wie effektive Lösungen

Um einen korrekten Sitz der Führungsschiene sicherzustellen, hat DuoTherm die Befestigungstechnik verfeinert: Zunächst einmal verfügen die Aufsatzkastensysteme des nordrhein-westfälischen Unternehmens an den Kopfstücken über integrierte Positionierzapfen, welche die seitliche Position der Führungsschiene vorgeben. Mit ihrer Hilfe kann der Monteur sofort erkennen, ob die Schiene korrekt unter dem Einlauf steht.

Damit die Schiene darüber hinaus im Nachgang nicht nach unten verschoben werden kann, hat DuoTherm die seitlichen Befestigungslaschen mit einer kleinen Verlängerung ausgestattet. Diese wird mit der Führungsschiene verschraubt und sichert sie so an einer fest definierten Stelle. Ein ungewolltes Verrutschen ist somit nicht mehr möglich.

Übrigens: Manche Bauweisen erfordern den Einsatz von Befestigungslaschen ohne eine solche Verlängerung – beispielsweise bei eingerückten Führungsschienen. Daher wird DuoTherm in Kürze adäquate Laschen ohne Verlängerung anbieten.

Weitere Informationen: www.duotherm-rolladen.de

Das könnte Sie auch interessieren: