Mit einem neuen Webshop soll das Bestellen von einzelnen Bauteilen für den Fachhandel noch komfortabler gestaltet werden.

Mit einem neuen Webshop soll das Bestellen von einzelnen Bauteilen für den Fachhandel noch komfortabler gestaltet werden. (Foto: © Markilux)

Bequem im Einzelteil-Webshop von Markilux bestellen

Bei Markilux gehen täglich nicht nur viele Kundenaufträge ein. Die kooperierenden Handwerksbetriebe fragen ebenso jede Menge Bauteile für neue wie alte Markisenanlagen des Herstellers an.

Damit dies noch schneller und einfacher funktioniert, können Fachpartner ihren Auftrag auch online versenden.

Gemäß Klaus Ascheberg, Leiter der Abteilung Produktmanagement bei Markilux, verlassen jährlich zehntausende Artikel das Warenlager des Unternehmens. Dazu zählen neben den gefertigten Markisen gleichermaßen Einzelteile, Bausätze und ganze Baugruppen für den Fachhandel.

Es handelt sich in der Regel um Zubehör für neue Markilux Anlagen und Ersatzteile für solche, die schon langjährig in Betrieb sind. Mit dem Einzelteil-Onlineshop, der seit November in die Markilux Fachpartner-Website integriert ist, soll das Bestellwesen noch übersichtlicher und effizienter werden.

Onlineangebot bietet viele Vorteile

Der Onlineservice ist in die Fachpartner-Website integriert und seit November verfügbar. Foto: © MarkiluxDer Onlineservice ist in die Fachpartner-Website integriert und seit November verfügbar. Foto: © Markilux

"Unsere Kunden können unter anderem Markisenhalter, Kurbeln, Antriebe, Steuerungen oder Wärmestrahler online anfordern. Ebenso Bauteile, die im täglichen Einsatz der Markise irgendwann einfach ersetzt werden müssen", erklärt Ascheberg.

Die Artikel werden mit Text und Bild dargestellt. Über Schlagworte, Textsuche oder am besten direkt per Eingabe einer Artikelnummer aus den technischen Detailzeichnungen der Fachpartner-Mediathek, wird man in der hinterlegten Datenbank schnell fündig. Der Onlineservice bietet dabei viele Vorteile: Der Fachbetrieb kann sofort sehen, welche Teile für das jeweilige Modell verfügbar sind. Die Order ist darüber hinaus sicherer und durch den automatisierten Prozess auch schneller.

Webshop als zusätzliches Angebot

Für den Einzelteil-Webshop musste Markilux zunächst sein "Teilemanagement" anpassen, damit die zugrundeliegende Software des Unternehmens die Artikel als Text sowie visuell ausspielen konnte. Auch die Lagerverwaltung hat man hierauf abstimmen müssen. Denn der Auftrag wird nach digitaler Bearbeitung im Vertrieb sofort EDV-gesteuert an die Zentral- und Zwischenlager weitergeleitet.

Von hier aus gehen die Teile dann über Paketdienstleister in den Postversand. Ansprechpartner aus dem Vertrieb werden natürlich auch zukünftig bei allen Fragen zu Einzelteil-Bestellungen beratend zur Seite stehen.

"Der Webshop ist als ergänzendes Angebot gedacht, das uns und den Fachkunden die Arbeit erleichtern soll. Nach wie vor kann man aber ebenso telefonisch, schriftlich oder per E-Mail bestellen. Denn wir wissen, jeder Kunde hat andere Vorlieben bezüglich der Kommunikation. Und darauf gehen wir gezielt ein", betont Klaus Ascheberg.


Weitere Informationen: www.markilux.com

Das könnte Sie auch interessieren: