Geschäftsführer Peter Gubisch führte in seiner Präsentation durch 40 Jahre Unternehmens-Geschichte.  (Quelle: Schlotterer/Hubert Auer)

Schlotterer feiert 40. Geburtstag

Runde Geburtstage gehören gefeiert – das weiß man auch beim Unternehmen Schlotterer in Adnet. Der Salzburger Hersteller von Sonnenschutz- und Insektenschutzsystemen feierte daher mit rund 370 Mitarbeitern und Gästen sein 40-jähriges Bestehen.

Das bisher Erreichte kann sich sehen lassen: Marktführerschaft für außenliegenden, nicht textilen Sonnenschutz in Österreich, anhaltendes Unternehmenswachstum und eine hohe Mitarbeitermotivation.

Beispiellose Erfolgsgeschichte

"Schlotterer hat in den ersten 40 Jahren eine beispiellose Erfolgsgeschichte geschrieben und das haben wir zu einem sehr großen Teil unseren Mitarbeitern zu verdanken", sagte Geschäftsführer DI Peter Gubisch. Neben den Mitarbeitern ließen sich auch die Firmengründer Elisabeth und Gerhard Hofer das Fest nicht entgehen.

Annette Klinger, Vertreterin des nunmehrigen Eigentümers IFN Holding AG (Internationales Fensternetzwerk), zeigte sich begeistert von der Entwicklung in den letzten Jahren: "Wir wussten, dass hohe Investitionen notwendig waren, um den bemerkenswerten Rohdiamanten Schlotterer in einen glänzenden Edelstein zu verwandeln. Dem gesamten Team gebührt höchstes Lob dafür, dass es diese Strategie in so kurzer Zeit Wirklichkeit hat werden lassen!"

Schlotterer lenkt Licht und Schatten

Wolfgang Auer, Bürgermeister von Adnet, hob hervor, dass Schlotterer nicht nur dauerhaft erfolgreich, sondern als einer der größten Arbeitgeber im Tennengau mittlerweile auch ein echter Salzburger Leitbetrieb sei. Geschäftsführer Peter Gubisch führte in seiner Präsentation kurzweilig durch "40 Jahre Geschichte" von Schlotterer. Den Höhepunkt bildete ohne Zweifel das Überraschungsvideo samt Gesangseinlage, mit dem die Mitarbeiter das Unternehmen hochleben ließen.

Seit nunmehr 40 Jahren lenkt die Schlotterer Sonnenschutz Systeme GmbH Licht und Schatten. 1976 für den Handel mit Massivholztäfelungen gegründet, produziert das Unternehmen aus dem Salzburger Tennengau heute jährlich über 300 000 Sonnenschutz- und Insektenschutzelemente in unzähligen Farben und Varianten. Mit über 370 Mitarbeitern aus 17 Nationen ist Schlotterer außerdem ein wichtiger Arbeitgeber und Wirtschaftsfaktor in der Region.

Qualität und Innovation seit 40 Jahren

Hohe Produktqualität und das Streben nach innovativen Produkt- und Fertigungslösungen kennzeichnen die Philosophie von Schlotterer seit jeher. Neben den hohen Qualitätsstandards garantiert Schlotterer seinen Kunden auch fixe und kurze Lieferzeiten während der gesamten Saison. Mit dem Tageslichtraffstore RetroLux brachte Schlotterer 2011 eine neue Sonnenschutz-Generation auf den Markt, die Hitzeschutz, Durchsicht und blendfreie Lenkung von Tageslicht in einem Produkt vereint.

Die jüngste Innovation, das Blinos Rollo, wurde gemeinsam mit dem Start-up-Unternehmen Blinos aus Wiener Neustadt zur Serienreife entwickelt. Das patentierte Blinos Rollo ist ein Außenrollo speziell für Mieter, welches bohr- und schraubenlos am Fensterrahmen montiert wird.

Seit 1991 Marktführerschaft in Österreich

Der Startschuss fiel im Jahr 1976 mit der Gründung der Schlotterer Bauelemente GmbH durch Ella Schlotterer und Elisabeth und Gerhard Hofer. Ursprünglich für den Handel von Massivholztäfelungen gegründet, begann man schon nach wenigen Monaten mit dem Vertrieb von Rollläden und legte so den Grundstein für den heutigen Erfolg des Unternehmens. Bereits 1977 kamen die ersten Rollläden aus Eigenproduktion auf den Markt.

Ab 1981 wurden Parkettböden verkauft und bereits 1991 die Marktführerschaft in Österreich erreicht. 1985 ergänzte Schlotterer sein Portfolio um die Herstellung von Aluminium-Klappläden, im Jahr 1990 kam mit der Produktion von Insektenschutzgittern ein weiteres Segment dazu. Es folgen Jahre mit hohen Umsatzzuwächsen und 1995 wurde Schlotterer Marktführer für Rollläden in Österreich. 1998 wurde die Parkettsparte in die Kährs Vertriebs Ges. m. b. H ausgegliedert und Schlotterer setzte die Spezialisierung auf Sonnen- und Insektenschutzsysteme fort – mit Erfolg.

Bereits 2001 war Schlotterer der einzige Hersteller in Österreich mit eigenen Systemen für Rollläden, Klappläden und Insektenschutz. Im selben Jahr übernahm Peter Gubisch die Geschäftsführung des Unternehmens. Unter seiner Leitung investierte Schlotterer in die Modernisierung und Erweiterung der Produktion.

Teil des Familienunternehmens IFN

Im Jahr 2007 wurde Schlotterer Teil des Familienunternehmens IFN. Innerhalb des Internationalen Fensternetzwerks IFN bildet das Adneter Unternehmen seither das Kompetenzzentrum für Sonnenschutz. Mit dem neuen Eigentümer erfolgte ein starker Investitionsschub. Seit der Übernahme im Jahr 2007 wurden insgesamt 33 Millionen Euro in das Unternehmen investiert.

In diese Zeit fiel auch die Umbenennung in die Schlotterer Sonnenschutz Systeme GmbH. 2012 erfolgte die Inbetriebnahme des um 15 Millionen Euro errichteten Neubaus. Schlotterer verdoppelte mit dem Neubau seine Nutzfläche und schaffte zusätzliche Arbeitsplätze. Angesichts der guten Prognosen ist auch in den nächsten Jahren mit einem hohen Investitionsvolumen zu rechnen.

Früh erkannte Schlotterer, dass der permanente Wachstumskurs nur mit hoch motivierten Mitarbeitern dauerhaft abgesichert werden kann. Das zeigt sich heute in einer Vielzahl an nicht selbstverständlichen Leistungen, die dem Team helfen, weiter Bestleistungen zu bringen.

www.schlotterer.at

Das könnte Sie auch interessieren: